Altstadtfest Homberg von Freitag bis Sonntag

Homberg rockt die Altstadt

Der Countdown läuftt: Das Homberger Altstadtfest, das durch den Verein Homberg Events organisiert wurde, startetmit vielen Bands, einer Wein- und Schlemmergasse, einem großem Krammarkt und dem verkaufsoffenen Sonntag am morgigen Freitagabend. Foto: Archiv

Sechs lange Jahre dauerte der Dornröschenschlaf, doch was lange währt– wird endlich wieder eine richtig große Sause. Mit genau diesen Erwartungen, viel Herzblut der Organisatoren und einem riesigen Programm steigt nun am kommenden Wochenende eine Neuauflage des Homberger Altstadtfestes.

PDF der Sonderseiten Altstadtfest Homberg

Zu verdanken ist dies einer „Stammtisch-Idee“ beim Treffen der Geschäftsleute im Oktober vergangenen Jahres: Damals sprach Bürgermeister Dr. Nico Ritz das Thema an – und rannte bei Buchhändlerin Heike Ohnstedt und Friseurmeister Dirk Schaller offene Türen ein. Gemeinsam mit weiteren Mitstreitern gründeten sie den Verein „Homberg Events“ und sorgten mit ersten Planungen für eine neue Aufbruchstimmung in der Stadt.

Die finanzielle Basis für das Fest in Höhe von 20 000 Euro konnte durch die Standgebühren der Aussteller, den Verkauf eigens angefertigter Buttons sowie insbesondere durch zahlreiche Spenden der Geschäftsleute aus Homberg und dem Umland erwirtschaftet werden. Die Homberger Fachhändler beteiligen sich zudem mit einem verkaufsoffenen Sonntag am 14. Juni von 12 bis 18 Uhr am Altstadtfest.

Und obwohl die Organisatoren bis zum krönenden Abschluss des Festes mit einem Höhenfeuerwerk vom Burgberg jede Sekunde im Dauerstress sind, ist die Vorfreude auf das Fest riesig. Das gilt nicht nur für die „Macher“, sondern auch für viele Besucher, die der Veranstaltung entgegenfiebern und den Einsatz der Organisatoren durch ihren Besuch honorieren wollen. Und das ist gut so, denn „nur gemeinsam können wir Homberg nach vorn bringen“, lautet Schallers Ansage.

Weitere Events

Läuft alles nach Plan, dann wird in zwei Jahren das nächste Altstadtfest gefeiert. Damit die Zeit bis dahin nicht zu lang wird, soll im kommenden Jahr ein Lichterfest in den Efzewiesen für ein weiteres Veranstaltungs-Highlight sorgen: Die Ideen gehen den Vereinsmitgliedern von „Homberg Events“ noch lange nicht aus - im Gegenteil: „Wir starten gerade erst durch – und würden uns über viele weitere Mitstreiter freuen“, so die Marschroute für die Zukunft.

Festauftakt am Freitagabend

Mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Bürgermeister Dr. Nico Ritz, musikalisch schwungvoll begleitet vom Homberger Spielmannszug, beginnt das Altstadtfest am Freitagabend um 18 Uhr.

Nach einem musikalischen Heimspiel des Homberger Duos Black & White (Freitag, 19 Uhr) alias Wilfried Vaupel und Allhard Bischof mit Oldies und Klassikern von Elvis Presley bis hin zu den legendären Everly-Brothers auf der Marktplatzbühne folgt bereits ein erster abendfüllender musikalischer Höhepunkt.

Partynacht

Die Turbopower-DJ-Partynacht mit Peter „Lackenegger“ Lack (Freitag, 20.30 bis1 Uhr).

Schon beim Hessentag im Jahr 2008 sorgte der hr3-Hörfunkmoderator für eine turbulente Vollgas-Party. Zum Altstadtfest will der Kult-DJ Hombergs „gute (Fachwerk-)Stube“ erneut zum Beben bringen. Keine Frage: Der Partypapst mit der Lizenz zum Auflegen heizt bei einer tosenden Open-Air-Discosause mit Top-Musik, peppiger Animation, flotten Kommentaren und jeder Menge Mitmach- und Mitsing-Aktionen seinem Publikum zweifellos derart ein, dass mancher noch Tage später seine Stimme sucht.

Bigband-Sound

Den musikalischen Auftakt am Samstag gestalten die MEG-Nuts (11 Uhr). Nachdem die Bigband der Feuerwehr Melsungen kürzlich das Hessentags-Weindorf in Hofgeismar musikalisch in Schwung versetzte, sind die Bläser nun auch beim Homberger Altstadtfest nicht nur mit Marschmusik, sondern auch mit Swing und typischem Bigband-Sound à la Duke Ellington, Benny Goodman und Count Basie zu Gast.

Blasmusik

Zünftige Blasmusik gibt es auch am Sonntagvormittag nach dem Gottesdienst auf dem Marktplatz (10 Uhr). Als musikalische Frühschoppen-Begleitung nämlich ist die Blaskapelle der Leimsfelder Dorfmusikanten (Sonntag, 11 Uhr) genau der richtige Partner. Von Polkas, Walzern und Märschen bis hin zu Unterhaltungsmusik halten sie ein umfangreiches instrumentalmusikalisches Repertoire bereit.

Linedance

Ein erster Höhepunkt bahnt sich bereits am Samstagnachmittag beim großen Linedance-Treffen mit der Band Louisiana (14 bis 17 Uhr) an. Diese bringt allein eine Hundertschaft Country-Fans und Linedancer aus dem Rhein-Main-Gebiet mit.

Bei Countrymusik und dem typischen „Reihentanz“ dominiert in der Innenstadt zweifellos eine wild-romantische Westernatmosphäre. Ob auf der Bühne oder auf dem Marktplatz-Pflaster: Die Linedancer werden die Choreografien zu Songs wie „Any man of mine“, „Home to Louisiana“, „Travelin´ Soldier“, „Two bottles of beer“ oder „Messed up in Memphis“ im Gleichtakt auf den Boden stampfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.