Carsharing

Vorreiter im Landkreis: Jesberg vermietet Elektroauto und bietet Ladeinfrastruktur

Nahmen die neue Ladesäule für das Jesberger Elektro-Auto in Betrieb: von links Michael Schramek, Heike Arnz und Johannes Sprenger vom Verein „Vorfahrt für Jesberg“ sowie Bürgermeister Heiko Manz.
+
Nahmen die neue Ladesäule für das Jesberger Elektro-Auto in Betrieb: von links Michael Schramek, Heike Arnz und Johannes Sprenger vom Verein „Vorfahrt für Jesberg“ sowie Bürgermeister Heiko Manz.

Manchmal sind es die Kleinen, die groß heraus kommen. In Sachen Carsharing und Elektromobilität trifft dies auf Jesberg jedenfalls zu. 

Jesberg – Seit ein paar Tagen hat der Verein „Vorfahrt für Jesberg“ einen Parkplatz mit Ladestation für das vereinseigene Elektroauto. Den Fünfsitzer Renault Zoe kann jeder mieten, Vereinsmitglieder künftig sogar zum halben Kilometerpreis.

„Das ist die erste E-Carsharing-Station im ganzen Landkreis mit einer professionellen Ladesäule“, sagt Michael Schramek, Vorsitzender des Vereins „Vorfahrt für Jesberg“, als er die neue Zapfsäule im Beisein der Vorstandsmitglieder Heike Arnz und Johannes Sprenger sowie Bürgermeister Heiko Manz enthüllte. Zentral direkt am Rathaus-Parkplatz gelegen, bleibt der Stellplatz an der Ladesäule für das weiße E-Auto reserviert. Der Zoe wird von der neuen Ladesäule mit regenerativ erzeugtem Strom der EAM betrieben, verursache also keinen weiteren CO2-Ausstoß.

Verein in Jesberg bietet Carsharing mit Elektoauto an: Gemeinde stellt Ladesäule zur Verfügung

Die Gemeinde stellt den Anschluss zur Verfügung. Finanziert worden ist die rund 2800 Euro teure Ladesäule dank einer 2500 Euro Förderung durch die EAM-Tochter EKM (Energieeffizienz Kommunal Mitgestalten). Diese habe auch das neue E-Auto für den Wasserverband Neuental/Jesberg, den Jesberger Wassermann, gefördert, sagte Manz: „Auch da setzten wir auf E-Mobilität, zu relativ geringen Kosten für die Gemeinde.“ So sind es zwei Autos in Jesberg, die an der neuen Ladesäule auftanken.

Für die Nutzung des Renault Zoe zahlen Vereinsmitglieder nur 13 Cent. Nicht-Mitglieder können das E-Auto für 26 Cent pro Kilometer mieten. Hinzu kommt eine Miet-Pauschale von 2,20 Euro pro Stunde oder 24,20 Euro pro Tag. Nach jeder Fahrt werde das Auto in Jesberg aufgetankt und die Nutzer erhielten im Nachhinein eine Rechnung, sagt Schramek. Mit einer Tankfüllung könne man im Winter 220, im Sommer 300 Kilometer fahren.

Jesberg ist Vorreiter mit der neuen Elektro-Ladestation für Carsharing

Für die Ladesäule musste das Pflaster auf dem Gehweg entfernt und eine Stromleitung zum Rathaus gelegt werden. „Da haben unsere Handwerker Rainer Kuhn und Torsten Möller saubere Arbeit geleistet“, sagte Manz. Mit der neuen Elektro-Ladestation für Carsharing sei Jesberg „echter Vorreiter im Kreis“, so Schramek. Zwar gebe es noch zwei weitere E-Carsharing-Stationen im Landkreis, „doch sind die allesamt improvisiert mit Haushaltssteckdosen versehen“.

Überall in Deutschland werde Carsharing fast ausschließlich mit E-Fahrzeugen realisiert, im Landkreis sei die Skepsis gegenüber dem E-Antrieb jedoch vergleichsweise hoch, beobachtet der Experte. In seiner jüngsten Sitzung habe der Verein auch seine Satzung geändert: „Uns geht es nicht mehr nur um nachhaltige Mobilität, sondern um eine nachhaltige Entwicklung von Jesberg.“ Bislang machen 35 Haushalte bei „Vorfahrt für Jesberg“ mit. (Kerstin Diehl)

Kontakt: info@vorfahrt-fuer-jesberg.de; vorfahrt-fuer-jesberg.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.