Neunjährige unsittlich berührt: 18-Jähriger ist mutmaßlicher Täter

Oberbeisheim. Der mutmaßliche Täter,der am Dienstagabend ein neunjähriges Mädchen in Knüllwald-Oberbeisheim unsittlich berührt haben soll, sitzt in Untersuchungshaft.

Das melden die Polizeidirektion Homberg und die Staatsanwaltschaft.

Die Suche der Polizei führte nach mehreren Hinweisen aus der Bevölkerung zu einem 18-Jährigen aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Die Polizei nahm ihn am Donnerstag fest. Am Freitag wurde er der Haftrichterin am Amtsgericht Fritzlar aufgrund des dringenden Tatverdachts vorgeführt.

Gegen den mutmaßlichen Täter wurde ein Untersuchungshaftbefehl erlassen, woraufhin er in eine Haftanstalt eingeliefert wurde.

Der Fall: Am Donnerstagabend, dem Nikolausfest, war das Mädchen in Oberbeisheim unterwegs und klingelte an verschiedenen Häusern. Wie die Polizei mitteilte, wurde sie gegen 19 Uhr am Brunnenweg/Ecke Kastanienweg von einem Mann angesprochen, der die Hose heruntergelassen hatte. Der Mann forderte das Mädchen auf, ihn zu berühren. Das lehnte sie erschrocken ab. Daraufhin fasste der Mann das Kind unsittlich an. Die Neunjährige fing an zu schreien, woraufhin der Mann flüchtete.

Den mutmaßlichen Täter beschrieb die Polizei als einen Jugendlichen mit hagerer Figur und blonden Haaren. Er trug eine schwarze Kapuzenjacke.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.