Frau wollte beim Kalben helfen

60-Jährige aus Knüllwald stirbt nach Tritt von Kuh im Stall

Symbolbild Rettungswagen HNA
+
Symbolbild Rettungswagen HNA

Zu einem tragischen Unfall kam es am Samstagnachmittag in Knüllwald: Dort starb eine 60-jährige Frau, nachdem sie von einer Kuh getreten worden war. Dabei erlitt sie so schwere Verletzungen, dass sie später in einem Bad Hersfelder Krankenhaus starb.

Knüllwald – Wie die Kriminalpolizei Homberg berichtet, ereignete sich der Unfall am Samstag gegen 15.40 Uhr. Die Knüllwälderin war in den Stall gegangen, um eine kalbende Kuh zu unterstützen, als das Tier sie trat und die Frau so schwer traf, dass sie lebensgefährdend verletzt und reanimiert werden musste.

Der Notarzt forderte den Rettungshubschrauber Christoph 7 an, doch wurde die Frau mit dem Rettungswagen in die Bad Hersfelder Klinik gebracht. Im Einsatz waren außerdem eine Streife der Polizeistation Homberg und ein Notfallseelsorger. (Claudia Brandau)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.