Ausweisung von Grundstücke ist schwer

Bauplätze sind gefragt wie nie: Knüllwald hat sich für 2021 viel vorgenommen

Der Lindenplatz ist Treffpunkt in Berndshausen und soll in mit Mitteln aus der Dorferneuerung saniert werden.
+
Der Lindenplatz ist Treffpunkt in Berndshausen und soll in mit Mitteln aus der Dorferneuerung saniert werden.

Auch abseits der Corona-Pandemie stehen in den Kommunen wichtige Projekte und Themen an. Wir geben einen Überblick. Heute: Knüllwald.

Knüllwald – Die Gemeinde Knüllwald hat sich für dieses Jahr viel vorgenommen. Wir haben mit Bürgermeister Jürgen Roth über das, was ansteht gesprochen.

Politik

Die Kommunalwahl stellt die Gemeinde wegen der Corona-Pandemie vor Probleme. Logistische Herausforderungen seien zu bewältigen, um die Wahllokale in allen 16 Ortsteilen hygienisch so auszustatten, dass alle geschützt sind. Derzeit werden noch Wahlhelfer gesucht. Eine Sitzung der Gemeindevertretung vor der Kommunalwahl bleibt fraglich. Es wird überlegt, ob man die Gemeindevertreter in einer Art Telefonkonferenz einbeziehen kann. Die Sitzung im Dezember wurde wegen der Pandemie abgesagt. Wie im vergangenen Jahr soll nun der Haupt- und Finanzausschuss die Beschlüsse fassen.

Bauen

Wunsch der Gemeinde sei es, das Seniorenheim in Remsfeld noch in diesem Jahr zu realisieren, doch davor muss noch der Bebauungsplan aufgestellt werden. Ein gleichzeitiger Betrieb der Möbelfabrik IBS Ausbausysteme und Seniorenheim sei der Wunsch und das mache das Ganze so schwierig. Es soll eine Lösung gefunden werden, die es der Möbelfabrik ermögliche, ihren Betrieb weiter zu führen. Außerdem soll 2021 die Begegnungsstätte in Hausen gebaut werden und die Dorfplätze in Berndshausen und Rengshausen werden neu gestaltet. Die Berlin-Tiergarten-Schule wird durch den Kreis saniert, das sichere den Schulstandort Remsfeld.

Feuerwehr

Knüllwald will einen neuen Weg gehen und das Feuerwehrhaus in Ellingshausen mit Containern bauen. Dies müsse bis Mitte des Jahres erfolgen, da das neue Löschfahrzeug nicht in das alte Gebäude passt. Selbst ohne Förderung könne man 30 000 bis 50 000 Euro sparen. Bislang fördere das Land solche Bauten nicht.

Wohnen

Bauplätze sind auch in Knüllwald rar. Im Baugebiet auf dem Berge sind bis auf ein Grundstück alle verkauft. Dort sollen noch Wasser- und Abwasserleitungen gebaut werden, sowie Erschließungsstraßen, ebenso ist das im Rengshäuser Baugebiet Paul Lüth Straße geplant. Wenige Bauplätze gibt es auch in den anderen Orten. Problem sei das Dorferneuerungsverfahren. Die Gemeinde darf, so Roth, bis zu dessen Ende 2023 keine weiteren Baugebiete ausweisen, da die Innerortsentwicklung Vorrang habe. Dennoch stehe man mit der Behörde in Verbindung, um wenigstens einige Bauplätze zu planen. Flächen in Schellbach und in Niederbeisheim sind im Gespräch.

Schwimmbäder

Die Schließung der Schwimmbäder wegen der Pandemie hatte im vergangenen Jahr für Unmut gesorgt. In diesem Jahr sollen sie im Mai öffnen, falls möglich. „Beide Bäder sind weit über 40 Jahre alt und weisen Schäden auf.“ Daher soll das Bad in Niederbeisheim dieses Jahr mit 50 000 Euro saniert werden, das Planschbecken und die Toiletten werden erneuert. Für die Sanierung des Schwimmbades Rengshausen wurde ein Antrag auf Förderung gestellt. Dort sind größere Arbeiten geplant.

Gemeindeleben

Aufgrund der derzeitigen Corona-Lage seien keine Feste geplant. Auch die Osterfeuer, ausgerichtet von der Feuerwehr, müssen ausfallen.

Von Christine Thiery

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.