HNA-Wanderung: Unterwegs durch Knüll und Klamm

Keine Angst vor hohen Temperaturen: die Wandergruppe unterwegs. Im Hintergrund sind die Häuser von Hülsa zu erkennen.

Wallenstein. Auch wenn es drückend heiß war am Samstagnachmittag: 20 Männer und Frauen  trafen sich mit Wanderführer Wolfgang Imberger  zur HNA-Wanderung.

Auf dem Parkplatz der Burg Wallenstein fiel der Startschuss, und danach waren die Wanderfreunde unterwegs in Richtung Wildpark Knüll, wo die erste Rast geplant war. Es wartete auch gleich die erste Herausforderung auf die Gruppe, in der elf Frauen die Mehrheit hatten, denn der Aufstieg zu dem 429 Meter hohen Ebig war schon ein erster Konditionstest.

Imberger, der auch Gesundheitswanderführer ist, hatte die genau 17 Kilometer lange Strecke, die am Nachmittag durch die Lochbachklamm wieder nach Wallenstein führte, ausgesucht und kurze Pausen an einigen Aussichtspunkten festgelegt.

Die Fernsicht war leider durch einige Dunstschichten etwas getrübt, aber das wiederum kam den Wanderfreunden entgegen, da dadurch die Sonneneinstrahlung nicht so kräftig war wie an den Tagen vorher.

Für den ältesten Teilnehmer, Heinrich Becker aus Homberg, der bei allen Wanderungen des Homberger Wandervereins dabei ist, war die Strecke wohl keine Herausforderung, denn der 85- Jährige hatte vor einem Jahr in knapp drei Monaten aus Dankbarkeit für sein „außerordentlich schönes Leben“ den Jakobsweg nach Santiago de Compostela in Spanien bewältigt und bezeichnet dies auch als seinen Lebenshöhepunkt.

Die meisten Kilometer unter den Füßen hatte wohl der ehemalige Postbote Peter Braun, der 51 Jahre lang jeden Tag seine 16 Kilometer lange Tour lief, das ergibt hochgerechnet rund fünfeinhalb Erd-umrundungen und dabei hatte er ein Erlebnis der besonderen Art, als in 1971 ein Radiogerät und Glassplitter kurz vor ihm aufschlugen, weil ein erboster Ehemann das Elektrogerät durch das geschlossene Fenster geworfen hatte.

Die Wandertour endete an der Burg Wallenstein. Dort entspannten sich die Teilnehmer im Strandbad No. 1 bei kühlen Getränken sowie Kaffee und Kuchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.