Eine neue runde Sache

Kreisel bei Remsfeld nach viermonatiger Bauzeit fertig

Heute wird der Kreisel an der B 323 für den Verkehr frei gegeben: Auf dem Bild sind noch die letzten Bauarbeiten im Gange. Vorn die Rötkäppchenfigur, die von der Tourist-Info an die Bundesstraße versetzt wurde.
+
Heute wird der Kreisel an der B 323 für den Verkehr frei gegeben: Auf dem Bild sind noch die letzten Bauarbeiten im Gange. Vorn die Rötkäppchenfigur, die von der Tourist-Info an die Bundesstraße versetzt wurde.

Endlich rollt der Verkehr in Remsfeld wieder rund. Hessen Mobil gibt am Donnerstag, 23. Dezember, den neu gestalteten Kreisel an der Bundesstraße wieder für den Verkehr frei. 

Remsfeld – Hessen Mobil gibt am Donnerstag, 23. Dezember, den neu gestalteten Kreisel an der Bundesstraße wieder für den Verkehr frei. Nach vier Monaten Bauzeit sind die Arbeiten an der Straße beendet, der Verkehr kann wieder rollen, statt wie bislang an langen Ampelphasen zu stauen und zu stocken.

Damit wird auch der Homberger Stadtteil Relbehausen deutlich vom Verkehr entlastet. Während der Umbauphase hatten viele Ortskundige und Anwohner die alte, über Relbehausen führende Straße als Schleichweg genutzt, um dem Ampelverkehr zu entgehen.

Kreisel bei Remsfeld wieder für Verkehr frei gegeben: Vollsperrungen aufgehoben

Mit dem Abschluss der Arbeiten werden außerdem die Vollsperrungen der L 3153 nach Remsfeld und der Kreisstraße 33 nach Welferode und Niederbeisheim wieder aufgehoben. Außerdem können die innerörtlichen Umleitungen aufgehoben werden, die in den vergangenen Wochen für viel Tumult in Remsfeld gesorgt hatten.

Der Verlauf der Bauarbeiten sei jedoch für die Aufgabe zufriedenstellend, sagte Bürgermeister Jürgen Roth. Die Belastungen durch die Umleitungen seien unumgänglich gewesen, da es keine Alternativrouten gab. Bei den Bauarbeiten wurde der Durchmesser des Kreisels deutlich vergrößert: Das soll sicherstellen, dass Fahrzeuge wie Gelenkbusse und Lang-Lkw künftig wesentlich leichter durch den Kreisel fahren können als bisher. Zudem wurde im Innenring des Kreisels eine Überfahrt für Transporter mit Überbreiten geschaffen.

Kreisel bei Remsfeld: Verkehrssicherheit wurde erhöht

Mit den vergrößerten Radien und neu geschaffenen Flächen werde die Verkehrssicherheit erhöht, ist sich Bürgermeister Jürgen Roth sicher.

Die Rotkäppchen-Figur des Künstlers Ewald Rumpf, die mitsamt dem Wolf lange Zeit vor der Tourismus-Information stand, wurde nun am Straßenrand vor dem Kreisel platziert, um den Eingang zum Tourismusgebiet Rotkäppchenland zu symbolisieren.

Im Kreisel selbst würde die Figur für die Fahrer von Schwertransportern im Weg stehen und könnte beschädigt werden, sagte Roth. „Es ist außerdem geplant, die Figuren zu beleuchten.“ (Christine Thiery)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.