100.000 Euro Schaden

Lastwagen mit Leergut auf A7 bei Knüllwald umgekippt: Bergung dauerte Stunden

+
In der Nacht zu Mittwoch ist ein Lastwagen auf der A7 zwischen Bad Hersfeld/West und Homberg/Efze umgekippt.

Am frühen Mittwochmorgen ist ein Lastwagen mit Leergut an Bord auf der A7 bei Knüllwald umgekippt. Die Bergung dauerte bis zum Mittag.

Aktualisiert um 13.17 Uhr - Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 42-jähriger Lastwagen-Fahrer aus Kassel gegen 2.30 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen auf der A7 in Richtung Kassel. Zwischen den Anschlussstellen Bad Hersfeld/West und Homberg/Efze kam der Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr durch den angrenzenden Flutgraben.

Der mit Leergut beladene Lastwagen stieß anschließend gegen einen Mast und einen Verteilerkasten. Er beschädigte dazu einen Wildschutzzaun auf eine Länge von 30 Meter. Der Fahrer wollte seinen Lkw stabilisieren und lenkte wiederum nach links, doch dies misslang. Der Lkw kippte um und kam auf dem Standstreifen zum Stillstand.

Bergungsarbeiten laufen am frühen Morgen noch

Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Während der Bergungsarbeiten blieb der rechte Fahrstreifen gesperrt. Es kam nur zu geringen Behinderungen im Straßenverkehr. Die Bergung des Lkw dauerte mehrere Stunden, da der Lastwagen mit einem Kran wieder aufgerichtet werden muss, damit er abgeschleppt werden kann.

Es entstand ein Schaden in Höhe von 100.000 Euro.

Außerdem interessant: Auto brennt nach Auffahrunfall auf A7 bei Malsfeld aus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.