Bad Hersfeld - Kassel

Unfall auf A7 bei Kassel: Auto schleudert von Anhänger und überschlägt sich

Ein Streifenwagen der Polizei im Einsatz bei einem Unfall. (Symbolbildsammlung)
+
Die A7 ist nach einem Unfall in Richtung Kassel voll gesperrt. (Symbolbild)

Die Autobahn A7 in Richtung Kassel ist zwischen den Anschlussstellen Bad Hersfeld (West) und Homberg (Efze) ein Auto mit einem Anhänger verunfallt.

+++ 13.50 Uhr: Autofahrer mussten sich am frühen Mittwochmorgen (12.05.2021) auf der A7 in Geduld üben. Nach einem Unfall mit einem Auto und einem Anhänger war die Fahrbahn in Richtung Kassel über mehrere Stunden voll gesperrt. Der Unfallfahrer hatte Glück im Unglück. Am Mittag hat die Polizei nähere Informationen zu dem Unfall bekannt gegeben.

Ein 33-jähriger Fahrer war mit seinem Wagen und einem mit zwei Autos beladenen Anhänger in die Leitplanken auf der A7 zwischen Bad Hersfeld und Homberg (Efze) gerast. Das Gespann prallte mehrfach gegen Beton-Begrenzungen der linken Fahrspur, heißt es von der Polizei weiter. Die Wucht des Aufpralls hob das Auto auf die niedrige Mauer, der Anhänger löste sich. Eines der geladenen Fahrzeuge wurde auf die Fahrbahn geschleudert und überschlug sich mehrfach, wie die Polizei in Fulda mitteilte. Der 33-Jährige überstand die Kollision unverletzt.

Die Polizei geht davon aus, dass der Mann auf der Strecke mit einem Gefälle in der Nähe von Knüllwald im Schwalm-Eder-Kreis die Kontrolle über sein Auto verlor. Für die Bergungsarbeiten blieb der Abschnitt der A7 am frühen Mittwochmorgen in Richtung Kassel fast drei Stunden lang komplett gesperrt. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf rund 15.000 Euro.

Auto schleudert von Anhänger: A7 nach Unfall bei Kassel voll gesperrt

Update vom Mittwoch, 12.05.2021, 8.55 Uhr: Nach dem Unfall auf der A7 zwischen Bad Hersfeld und Homberg (Efze) ist die Fahrbahn in Richtung Kassel mittlerweile wieder freigegeben. Wie die Polizei mitteilte, war ein Autofahrer aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Anhänger in eine Leitplanke gefahren, woraufhin ein geladenes Auto von dem Anhänger schleuderte und stark beschädigt wurde.

Erstmeldung vom Mittwoch, 12.05.2021: Knüllwald - Nach einem Unfall auf der A7 in Richtung Kassel bei Knüllwald (Schwalm-Eder-Kreis) ist die Fahrbahn voll gesperrt. Ein Autofahrer war am Mittwochmorgen (12.05.2021) mit einem Anhänger, auf dem ein weiteres Auto geladen war, in die Leitplanke gefahren, wie ein Polizeisprecher in Fulda mitteilte. Das geladene Auto überschlug sich demnach und wurde dabei so stark beschädigt, dass aktuell über alle Spuren verteilt Fahrzeugteile liegen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Weitere Hintergründe waren zunächst nicht bekannt. (iwe)

Erst gestern Morgen war die A7 zwischen Kassel und Hannover voll gesperrt. Ein LKW war in eine Baustelle gekracht, die Bergungsarbeiten dauerten fast acht Stunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.