Homberg

Unfall endet tödlich: Krankenfahrstuhl von Pkw umgefahren

In Homberg wird bei einem Unfall ein Krankenfahrstuhl von einem Pkw umgefahren (Symbolbild).
+
In Homberg wird bei einem Unfall ein Krankenfahrstuhl von einem Pkw umgefahren (Symbolbild).

In Homberg kommt es zu einem Unfall. Ein Pkw fährt auf einen Krankenfahrstuhl auf. Dieser kippt um und der Fahrer wird verletzt. Er stirbt im Krankenhaus.

Update vom Sonntag, 27.06.2021, 7.25 Uhr: Am Samstagvormittag (26.06.2021) kam es in Homberg/Efze zu einem Unfall, bei dem ein 84-Jähriger tödlich verletzt wurde. Gegen 11.20 Uhr befuhr der Mann mit seinem Krankenfahrstuhl den Kreisverkehr Ziegenhainer Straße/Ludwig-Mohr-Straße. Eine 63-Jährige war dort ebenfalls unterwegs - mit ihrem Pkw.

Die Frau fuhr mit ihrem Auto auf den Krankenfahrstuhl auf, woraufhin dieser mitsamt des Fahrers umkippte. Warum es zu dem Unfall kam, ist derzeit noch nicht bekannt. Das berichten die Beamten der Polizeistation Homberg. Die eingesetzen Rettungskräfte brachten den verletzten 84-Jährigen in ein Krankenhaus in Kassel. Dort verstarb er am frühen Samstagabend. (jey)

Nach Unfall in Homberg: 84-Jähriger wird mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht

Erstmeldung vom Samstag, 26.06.2021, 17.50 Uhr: Homberg - Erhebliche Verletzungen zog sich ein 83-jähriger Mann aus Homberg bei einem Verkehrsunfall am Samstag (26.06.2021) gegen 11.20 Uhr im Kreisel Ziegenhainer Straße/Ecke Ludwig-Mohr-Straße zu. Wie die Beamten in Homberg mitteilten, war der 83-jährige Mann mit seinem elektrischen Krankenfahrstuhl im Kreisel unterwegs.

Hinter dem Senior fuhr eine 63-jährige Frau, die den Krankenfahrstuhl mit der vorderen rechten Fahrzeugseite touchierte, worauf der Homberger mit seinem Gefährt umkippte und sich Kopfverletzungen zuzog.

Währenddessen fuhr die Frau 50 Meter weiter, fuhr gegen eine Verkehrsinsel und eine Bordsteinkante, ehe sie zum Stehen kam. Der Polizei gegenüber gab sie an, sie wäre von den Pedalen abgerutscht und hätte dadurch den Unfall verursacht. Der 83-jährige wurde ins Krankenhaus gebracht, an den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 3000 Euro. (zzp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.