Je sieben Kandidaten treten an

Landtagswahl Hessen 2018: Kandidaten und Wahlkreise in Schwalm-Eder

+
Am 28. Oktober 2018 wird in Hessen gewählt: In den Wahlkreisen 7 und 8 (Schwalm-Eder Nord und Schwalm-Eder Süd) treten jeweils sieben Kandidaten an.

Die Landtagswahl in Hessen findet am 28. Oktober 2018 statt. In den Wahlkreisen 7 und 8 (Schwalm-Eder Nord und Schwalm-Eder Süd) treten jeweils sieben Kandidaten an - also insgesamt 14.

In Hessen wird 2018 ein neuer Landtag gewählt. Die Parteien und Kandidaten für die Landtagswahlen im Schwalm-Eder-Kreis haben sich in Stellung gebracht, die heiße Phase des Wahlkampfs läuft. Wir stellen die Direktkandidaten und die betreffenden Orte für den Wahlkreis 7 (Schwalm-Eder Nord) und den Wahlkreis 8 (Schwalm-Eder Süd) vor.

Die Briefwahl zur Landtagswahl 2018 hat bereits am 17. September begonnen. Seit diesem Datum dürfen Wahlberechtigte ihre Stimme auch direkt bei der Stadt oder Gemeinde abgeben.

Gemeinden und Kandidaten Wahlkreis 7: Schwalm-Eder I (Nord)

Nach der von der schwarz-grünen Landesregierung forcierten Wahlkreisreform sind landesweit 16 Wahlkreise neu zugeschnitten worden. Im Schwalm-Eder-Kreis hat sich jedoch nichts in Bezug auf die Landtagswahl 2018 geändert: Im Wahlkreis 7 (Schwalm-Eder Nord) wählen zwölf Städte und Gemeinden. 

Am Wahltag, 28. Oktober 2018, finden Sie an dieser Stelle nach dem Schließen der Wahllokale (18 Uhr) Grafiken mit den Wahlergebnissen für diese Orte - sobald sie verfügbar sind:

Edermünde 

Felsberg 

Fritzlar 

Gudensberg 

Guxhagen 

Körle 

Malsfeld 

Melsungen 

Morschen 

Niedenstein 

Spangenberg 

Wabern

Diese Kandidaten treten am 28. Oktober 2018 zur Landtagswahl in Hessen für den Wahlkreis 7 an:

CDU:

Mark Weinmeister

Bereits zweimal war Mark Weinmeister Landtagsabgeordneter der CDU: 1999 bis 2008 und 2013/14. Zurzeit ist er Europa-Staatssekretär in Hessen. Im Schwalm-Eder-Kreis ist er CDU-Vorsitzender. Der frühere Lehrer ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Guxhagen.

SPD:

Günter Rudolph

Seit über 20 Jahren gehört Günter Rudolph dem hessischen Landtag an und hat seit 1995 bei allen Landtagswahlen das Direktmandat für die SPD gewonnen. Er ist 62 Jahre alt, ledig und wohnt in Edermünde-Haldorf. Rudolph ist Vorsitzender der SPD-Fraktion im Gemeindeparlament Edermünde und der SPD-Kreistagsfraktion, im Landtag parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion. 

B90/Grünen:

Jörg Warlich

Für die B90/Grünen geht Jörg Warlich (57, Niedenstein) als Kandidat an den Start. Warlich lebt mit seiner Familie im Stadtteil Metze und führt dort ein Steuerberatungsbüro. Warlich gehört der Niedensteiner Stadtverordnetenversammlung sowie dem Kreistag an.

Linke:

Hans-Joachim Böhme-Gingold

Für Die Linke bewirbt sich Hans-Joachim Böhme-Gingold (71, Melsungen) um das Direktmandat. Der Lehrer im Ruhestand ist Kreisvorsitzender und Fraktionsvorsitzender der Fraktion im Kreistag.

FDP:

Dr. Ralf-Urs Giesen

Der 40-jährige Dr. Ralf-Urs Giesen ist zum ersten Mal Kandidat bei einer Landtagswahl und tritt für die FDP an. Der Maschinenbauingenieur lebt in Malsfeld-Beiseförth, ist verheiratet und hat drei Kinder. Politisch ist er aktiv in der Gemeindevertretung und im Kreisverband der FDP.

AfD:

Renate Glaser

Kandidatin der AfD istRenate Glaser (57) aus Niedenstein. Sie ist Mitglied im Kreistag des Schwalm-Eder-Kreises und Ehefrau des AfD-Bundestagsabgeordneten Albrecht Glaser. Gebürtig kommt Renate Glaser aus Karlsruhe.

Freie Wähler:

Christoph Pohl

Die Freien Wähler vertritt Dr. Ing. Christoph Pohl aus Fritzlar. Er ist seit 2015 Mitglied der Freien Wähler und für sie im Stadtparlament, zudem für die Freie Wählergemeinschaft Schwalm-Eder im Kreistag. Pohl ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Fritzlar.

Ergebnis Landtagswahl 2013 Wahlkreis 7

Damals gab es insgesamt 71.454 Wahlberechtigte. Die Wahlbeteiligung lag im Wahlkreis 7 bei 77,2 Prozent.

Direktkandidaten 2013 im Wahlkreis 7: 

Günter Rudolph (SPD, 45,5 %), 

Mark Weinmeister (CDU, 34,5 %), 

Dr. Bettina Hoffmann (Grüne, 7,2 %), 

Hans-J. Böhme-Gingold (Linke, 4,6 %), 

Nils Weigand (FDP, 3,2 %), 

Markus Opitz (FW, 1,8 %)

Zweitstimmen 2013 im Wahlkreis 7: 

SPD: 41,6 %, 

CDU: 31,7 %, 

Grüne: 8,8 %, 

Linke: 4,6 %, 

FDP: 3,2 %, 

Freie Wähler: 1,8 %

Orte und Kandidaten Wahlkreis 8 - Schwalm-Eder II (Süd)

Zum Wahlkreis 8 (Schwalm-Eder Süd) gehören Wahlberechtigte aus insgesamt 14 Städten und Gemeinden. 

Am Wahltag, 28. Oktober 2018, finden Sie an dieser Stelle nach dem Schließen der Wahllokale (18 Uhr) Grafiken mit den Wahlergebnissen für diese Orte - sobald sie verfügbar sind:

Bad Zwesten

Borken

Frielendorf

Gilserberg

Homberg

Jesberg

Knüllwald

Neuental

Neukirchen

Oberaula

Ottrau

Schrecksbach

Schwalmstadt

Schwarzenborn

Willingshausen

Diese sieben Kandidaten treten am 28. Oktober 2018 zur Landtagswahl in Hessen für den Wahlkreis 8 an:

CDU:

Matthias Wettlaufer

Zum zweiten Mal tritt Matthias Wettlaufer (36) aus Ottrau für die CDU als Kandidat bei der Landtagswahl an. Der Regierungsoberrat ist Dezernent beim Regierungspräsidium Gießen, verheiratet und hat Kinder. Politisch ist er seit 2001 in der Gemeindevertretung Ottrau aktiv, zudem Mitglied des Kreistags.

SPD:

Regine Müller

Mit Regine Müller (SPD) bewirbt sich eine Kandidatin um das Direktmandat, die vor fünf Jahren fast 43 Prozent der Erststimmen in ihrem Wahlkreis auf sich vereinen konnte. Die 58-jährige Erzieherin lebt in Schwalmstadt, ist Mitglied des Kreistags und Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Ziegenhain.

B90/Grünen:

Marcel Breidenstein

Für die B90/Grünen stellt sich Marcel Breidenstein (30, Gudensberg) zur Wahl. Der 31-Jährige ist ledig und arbeitet als Angestellter. Breidenstein gehört der Stadtverordnetenversammlung Gudensberg und dem Kreistag an.

Linke:

Heidemarie Scheuch-Paschkewitz

Heidemarie Scheuch-Paschkewitz (59, Schwalmstadt) ist seit 2009 aktiv bei der Partei Die Linke und bewirbt sich um das Mandat bei der Landtagswahl. Sie ist Diplom-Sozialpädagogin und war lange in der Erwachsenenbildung tätig. Sie ist verheiratet und hat drei Kinder.

FDP:

Wiebke Knell

Die 36-jährige Wiebke Knell aus Neukirchen ist bereits FDP-Landtagsabgeordnete und bewirbt sich um das Direktmandat. Sie ist verheiratet und hat eine Tochter, im Kreistag ist sie Vorsitzende der FDP-Fraktion.

AfD:

Peter Völker

Für die Alternative für Deutschland (AfD) tritt im Wahlkreis Peter Völker an. Der Dipolm-Ingenieur stammt aus Bad Wildungen und wurde 1963 geboren. Heute lebt er in Borken. Ein Bild und weitere Infos gab es bislang nicht.

Freie Wähler:

Engin Eroglu

Für die Freien Wähler (FW) tritt Engin Eroglu (Schwalmstadt) bei der Landtagswahl an. Der 36-Jährige ist selbstständiger Unternehmer und lebt in einer festen Beziehung. Eroglu ist Landesvorsitzender der Freien Wähler Hessen und deren Spitzenkandidat. In Schwalmstadt steht er der FWG-Fraktion vor.

Ergebnis Landtagswahl 2013 Wahlkreis 8:

Wahlberechtigte gab es 73.835 im Jahr 2013 im Wahlkreis 8. 73,2 Prozent betrug damals die Wahlbeteiligung. 

Direktkandidaten 2013 im Wahlkreis 8: 

Regine Müller (SPD, 42,9 %), 

Matthias Wettlaufer (CDU, 37,5 %), 

Marcel Breidenstein (Grüne, 5,2 %), 

Lutz Baumann (Linke, 4,7 %), 

Wiebke Knell (FDP, 4,0 %), 

Detlef Jacob (Freie Wähler, 2,1 %) 

Zweitstimmen 2013 im Wahlkreis 8: 

SPD: 39,0 %, 

CDU: 35,0 %, 

Grüne: 7,1 %, 

Linke: 4,7 %, 

FDP: 4,1 %, 

Freie Wähler: 2,1 %

Ergebnisse Nachbar-Kreise

Wenn Sie mehr über die Kandidaten und am 28. Oktober nach 18 Uhr über die Prognosen und Ergebnisse der Nachbar-Landkreise erfahren wollen, werden Sie hier fündig: Für den Wahlkreis 9 (nördlicher Werra-Meißner-Kreis), Wahlkreis 5 und 6 (Waldeck-Frankenberg)Wahlkreis 10 (Rotenburg) und Wahlkreis 11 (Hersfeld) sowie für alle drei Wahlkreise im Altkreis Kassel haben wir einzelne Übersichtsartikel erstellt.

Alle Artikel zum Thema Landtagswahl finden Sie gesammelt in unserem Spezial zur Landtagswahl in Hessen 2018.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.