Aufführung von Grundschülern in Wernswig

Lecker in Mundart

Löffelten Suppe und redeten Mundart: Schüler der Grundschule Wernswig mit Lehrerin Christina Landsiedel (links) und Schulleiterin Gabriele Braun bei ihrer Aufführung. Das Foto zeigt (von links) Luca Mentel, Jan Engel, Luisa Schönhut, Niklas Rode, Ronja Hahn, Emilia Roth, Marie Meißner, Sarah Weiß, Celina Zilch, Michelle Seidel.

Wernswig. Die Mundartgruppe der Grundschule Wernswig hat bei einem Schulfest ein Stück aufgeführt, das in den 1950er Jahren auf einem Bauernhof spielt.

Zum Inhalt: Die fünf Kinder eines Bauern wollten die Sauerkrautsuppe am Mittagstisch partout nicht essen. Nachdem der Vater, der Knecht und die Großeltern mit vereinten Kräften die Vozüge der „Surenkohlsobbe“ verteidigt hatten („Sä es gudd fär de Därme“) und die Mutter Schokoladenpudding mit Vanillesoße versprach, hauten die Kinder rein wie die Scheunendrescher und äußerten sich lobend über die tolle Suppe. Von den Zuschauern gab es dafür jede Menge Applaus. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.