Leistungsstarke Gewerbepartner

+
Schaufenster der regionalen Wirtschaft: Gemeinsam mit Knüllwalds Bürgermeister Jörg Müller (2. von links) freuen sich Organisatoren und Aussteller auf eine gelungene Gewerbeausstellung.

Knüllwald. Was Fachhändler aus dem Knüll und der Region zu bieten haben, das werden sie anlässlich der nunmehr 9. Gewerbeausstellung in Knüllwald am kommenden Wochenende einer großen Besucherschar präsentieren.

Am Samstag, 6. Juni, und Sonntag, 7. Juni, jeweils von 11 bis 18 Uhr, richtet die Knüll-Touristik in Remsfeld mit der örtlichen Partnerfirma BlumenGartenFalk sowie dem Schuhhaus Heinmüller in Oberbeisheim das in zweijährigem Turnus stattfindende Treffen der regionalen Wirtschaft aus. Nach der offiziellen Eröffnung durch Bürgermeister Jörg Müller am Samstag um 11 Uhr präsentieren zahlreiche Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel sowie Dienstleister auf den Firmengeländen Wille, Butenas, Hess und Hotel Linden entlang der Langen Straße in Remsfeld ihr breit gefächertes Leistungsspektrum.

Vielfältige Produkte und Dienstleistungen

Unterschiedliche Branchen des Baugewerbes sowie Anbieter erneuerbarer Energien sind dabei ebenso vertreten wie Dienstleister rund um Heim und Garten, mit Angeboten von der Dachbeschichtung über Elektro- und Haustechnik sowie Haushaltsgeräte bis hin zur Gartengestaltung und -pflege.

Neben Informationen und Aktionen hinsichtlich Gesundheit und Wellness bilden Betreuungs- und Pflegeangebote sowie Hilfsmittel für die ältere Generation einen weiteren Ausstellungsschwerpunkt.

Mit namhaften Marken und Modellen verschiedener Autohäuser sowie landwirtschaftlichen Nutzfahrzeugen schließlich wird der Mobilität Rechnung getragen. Daneben ist ein DRK-Fahrzeug ebenso vor Ort wie die Kreisverkehrswacht mit einem Motorrad-Simulator sowie einem Fahrradparcours für die jüngsten Gäste.

Download

PDF der Sonderseite Gewerbeausstellung Knüllwald

Ein besonderer mobiler Höhepunkt präsentiert sich mit dem in Remsfeld stationierten einzigen hessischen Partybus. Während das überdimensionale Komfortwunder auf Rädern normalerweise zu unterschiedlichsten Anlässen mit Musik, Lichteffekten, Getränken und feiernden Partygästen durchs Lande fährt, wird es anlässlich der Gewerbeausstellung zur kulinarischen Catering-Station für die Besucher.

Allerlei Abwechslung

Zu einem weiteren Besuchermagnet entwickelt sich neben der Teilnahme des Lebendigen Bienenmuseums aus Niederbeisheim sicher einmal mehr die Tombola der Knüll-Touristik mit hochwertigen Preisen der Fachhändler, darunter als Hauptpreise eine Infrarotkabine (Firma Wille), eine Holzsitzgarnitur (Firma Butenus) und eine Hüpfburg (Firma Scholz).

An beiden Ausstellungstagen sorgt zudem ein kurzweiliges Programm mit Gesangs-, Instrumental- und Tanzvorführungen, einem Flohmarkt für Kinder, einer Kettensägen-Vorführung sowie „brenzligen“ Demonstrationen der Feuerwehr für gute Unterhaltung. (zse)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.