Verkauf startet am 1. November

Jedes Türchen ein Gewinn: Der Lions-Adventskalender

Sie werben für die Lions-Aktion: Lions-Vizepräsidentin Susanne Brandt (links) und Dr. Petra Lenk mit dem neuen Adventskalender. Wer Glück hat, gewinnt - und unterstützt auf jeden Fall mit dem Jauf die Arbeit des Clubs. Foto: Zerhau

Schwalm-Eder/Borken. Nicht nur Spekulatius, Lebkuchen und Dominosteine in den Auslagen der Supermärkte zeigen an, dass die Vorweihnachtszeit eigentlich schon begonnen hat. Auch Adventskalender gibt es schon überall zu kaufen.

Da wollen die Mitglieder des Lions-Clubs Schwalm-Eder/Borken nicht lange zögern. Sie stellten jetzt ihren neuen Adventskalender für 2014 vor, der ab dem 1. November verkauft wird (Verkaufsstellen siehe unten).

Seit vielen Jahren Unterstützt der Lions-Club mit dieser Aktion viele karitative Projekte in der Region, unter anderem auch die Aktion Advent der HNA.

Vielfältige Gewinne

Jeder Kalender trägt eine Nummer, die gleichzeitig die Losnummer ist. Hinter den 24 Türchen verstecken sich interessante Gewinne, die zum größten Teil gespendet wurden.

Den Hauptgewinn von 1000 Euro in bar stellt die Raiffeisenbank Borken zur Verfügung. Weitere Gewinne sind silberne Ohrringe, Nespressomaschinen, On-Ear- Kopfhörer, Dampfbügelstation, eBook-Reader, Übernachtung im Steigenberger Hotel Berlin, Candlelight Dinner, Gourmetessen, Adventskränze und vieles mehr. Bisher unterstützt wurden von dem Lions-Club das ambulante Kinderhospiz, der Spendenlauf der Grundschule Borken, der Jungbläserchor im Kirchenkreis Fritzlar/Homberg, das Tierheim Bad Wildungen, das Erinnerungscafé für Demenzkranke in Fritzlar sowie Hilfsaktionen für Syrien, die Philippinen und die Erdbebenopfer in China.

Der neue Kalender, der in einer Auflage von 4000 Stück hergestellt wurde, kostet 5 Euro. Letzter Verkaufstag ist der 27. November, am 28. November findet die Auslosung beim Notar statt. Die Gewinn-Nummern für das jeweilige Advents-Türchen werden ab 1. Dezember täglich in der HNA veröffentlicht.

Verkaufsstellen sind: • Fritzlar: HNA-Geschäftsstelle, Das Einkaufsstübchen, Buchhandlung Roland. • Borken: Optik-Sparr, Bücherwurm und Raiffeisenbank Borken. • Bad Zwesten: Iris Optik, Buchhandlung Akzente, Raiffeisenbank Borken. • Wabern: Optik Hören und Sehen. • Gudensberg: Buchhandlung Holetz. • Homberg: Textilhaus Griesel.

Von Ulrike Lange-Michael

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.