Betrugsfall in Homberg

Weil riesiger Lotto-Gewinn winkt: Mann zahlt tausende Euro - und verliert alles

Mehrere Bezahl-Karten wie „Google Play“, „iTunes“ und „amazon.de“ in einer Reihe
+
Gutscheine von „Google Play“ und anderer Unternehmen.

Ein Mann gewinnt angeblich eine hohe Geldsumme beim Lotto. Für den Gewinn soll er erst einmal selbst tief in die eigene Tasche greifen.

  • Einem Mann winkte ein enormer Lotto-Gewinn.
  • Am Ende geht er leer aus.
  • Der Mann verierlt tausende Euro an Trickbetrüger.

Homberg - Ein 72-jähriger Mann aus Neukirchen im Schwalm-Eder-Kreis ist am vergangenen Freitag (28.08.2020) Trick-Betrügern aufgesessen. Für mehrere tausend Euro hat der Senior Bezahlkarten gekauft, um einen angeblichen Lotto-Gewinn von 130.000 Euro zu erhalten. Das teilte die Polizei Nordhessen mit.

Mann winkt riesiger Lotto-Gewinn

Nachdem der Mann einen Anruf erhalten hatte, in welchem ihm der Gewinn in Höhe von 130.000 Euro in Aussicht gestellt wurde, sollte er zunächst „Gebühren" bezahlen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#City #Homberg #ambiente

Ein Beitrag geteilt von Hartmut Monk (@77easylis_online) am

Dafür ging der 72-Jährige laut Polizei in ein Lebensmittelgeschäft und kaufte zahlreiche Google-Play-Karten. Die Bezahl-Codes übermittelte er zu Hause telefonisch an den Anrufer. Doch einen Gewinn erhielt der Neukirchener nicht.

Betrug: Mann greift für vermeintlichen Lotto-Gewinn tief in die eigene Tasche

Die Polizei Nordhessen gibt Tipps, was in solchen Fällen zu tun ist:

  • Wenn Sie nicht an einer Lotterie teilgenommen haben, können Sie auch keinen Gewinn erhalten.
  • Geben Sie kein Geld aus, um einen angeblichen Gewinn zu erhalten, zahlen Sie keine Gebühren oder wählen gebührenpflichtige Sondernummern.
  • Gebührenpflichtige Nummern beginnen beispielsweise mit der Vorwahl „0900“, „0180“ und „0137“.
  • Machen Sie am Telefon keine Zusagen.
  • Geben Sie keine persönlichen Informationen wie Telefonnummern, Adressen, Kontodaten, Kreditkartennummern und Ähnliches preis.
  • Fragen Sie den Anrufer nach Namen, Adresse, Telefonnummer und um welche Art von Gewinnspiel es sich handelt und was Sie genau gewonnen haben. Notieren Sie sich ie Antworten.
  • Weisen Sie unberechtigte Geldforderungen zurück.

Immer wieder kommt es zu Betrugsfällen. Für dreieinhalb Jahre muss nun ein 25-Jähriger aus dem Kreisteil Hofgeismar hinter Gitter, dem über 60 Delikte zur Last gelegt wurden.

Mit einer dreisten Masche rauben Betrüger einer Seniorin in Kassel Schmuck. Sie gaben sich als Mitarbeiter der Stadtwerke aus, um so in die Wohnung im Stadtteil Fasanenhof zu kommen. (Katharina Ahnefeld)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.