Marktplatz: Die Zapfanlage für das perfekte Bier

Die Bierzapfanlage von Peter Fischer
1 von 13
Die Bierzapfanlage von Peter Fischer
Zapfhahn und Anschluss für Druckluft.
2 von 13
Zapfhahn und Anschluss für Druckluft.
Die gewünschte Trinktemperatur wird mittels Eiswürfel oder Kühlelement erreicht.
3 von 13
Die gewünschte Trinktemperatur wird mittels Eiswürfel oder Kühlelement erreicht.
In Aktion: Peter Fischer benutzt hier seine selbst gebaute Bierzapfanlage.
4 von 13
In Aktion: Peter Fischer benutzt hier seine selbst gebaute Bierzapfanlage.
In Aktion: Peter Fischer benutzt hier seine selbst gebaute Bierzapfanlage.
5 von 13
In Aktion: Peter Fischer benutzt hier seine selbst gebaute Bierzapfanlage.
Frisch gezapft: So schmeckt das Bier am besten.
6 von 13
Frisch gezapft: So schmeckt das Bier am besten.
Druckluft, um die Zapfanlage ohne Kohlensäure betreiben zu können.
7 von 13
Druckluft, um die Zapfanlage ohne Kohlensäure betreiben zu können.
Zu der Zapfanlage gibt es viele Zubehörteile.
8 von 13
Zu der Zapfanlage gibt es viele Zubehörteile.
Zu der Zapfanlage gibt es viele Zubehörteile.
9 von 13
Zu der Zapfanlage gibt es viele Zubehörteile.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

1500 Teilnehmer nahmen an der Tour de Chattengau teil
Auf die Pedale, fertig, los: 1500 Teilnehmer nahmen an der Tour de Chattengau in Niedenstein, Edermünde und Gudensberg …
1500 Teilnehmer nahmen an der Tour de Chattengau teil
Tausende feierten beim Borkener Stadtparkfest
Tausende feierten beim Borkener Stadtparkfest. Schlagersängerin Kerstin Ott war am Samstag das Zugpferd.
Tausende feierten beim Borkener Stadtparkfest

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.