Amtsgericht Fritzlar verurteilte 53-Jährigen

18 Monate Bewährung wegen Messerangriff

Schwalm-Eder. Wegen gefährlicher Körperverletzung ist ein 53-Jähriger vom Fritzlarer Amtsgericht zu einer Freiheitsstrafe verurteilt worden.

Der Mann aus dem östlichen Schwalm-Eder-Kreis hatte 2009 einen anderen mit einem Messer schwer verletzt.18 Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung lautete das Urteil.

 Die Tat hatte sich im Oktober 2009 in der Wohnung des Angeklagten ereignet. Dort sollten 10 000 Euro übergeben werden. Das wollte der Angeklagte jedoch verhindern.

 Nach den Messerstichen in Bauch und Rücken hatte die Ehefrau des Täters die Polizei alarmiert.

Das Opfer musste im Krankenhaus operiert werden; die Verletzungen wurde jedoch nicht als lebensgefährlich eingestuft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.