1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fritzlar-Homberg

Musikschutzgebiet: Freiwilliges Soziales Jahr im Kulturbereich

Erstellt:

Von: Lea Beckmann

Kommentare

Auftritt von Rapper Disarstar 2022 auf der Hofbühne beim Musikschutzgebiet.
Auftritt von Rapper Disarstar 2022 auf der Hofbühne beim Musikschutzgebiet. © Marvin Hinrichsen

Es ist eine Premiere im Schwalm-Eder-Kreis: Der Verein Musikschutzgebiet (MSG) bietet ein Freiwilliges Soziales Jahr im Kulturbereich an. Es startet zum 1. Februar.

Hombergshausen – Das hat es bislang im Schwalm-Eder-Kreis so noch nicht gegeben: Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in einer Kultureinrichtung. Möglich macht das jetzt das Festival Musikschutzgebiet (MSG) in Hombergshausen. Wer also das Festival mal nicht nur als Zuschauer erleben möchte, sondern einen Einblick in die Organisation und die Vereinsarbeit bekommen will, kann sich jetzt beim Musikschutzgebiet-Verein bewerben. Denn das MSG bietet ab sofort ein Freiwilliges Soziales Jahr an. Es startet am 1. Februar.

„Mit dem FSJ-Platz können wir als Musikschutzgebiet die gesamte ehrenamtliche Arbeit auf eine neue Stufe heben“, sagt Hubertus Nägel, Vorsitzender des Vereins Musikschutzgebiet. Der Verein möchte mit dem FSJ die Themen ehrenamtliches Engagement und Nachwuchsförderung vereinen. „Das Engagement ist die essenzielle Grundlage der Vereinsarbeit und somit auch entscheidend für die Umsetzung des Festivals“, sagt Hanna Rose vom MSG-Presseteam.

Musikschutzgebiet: Freiwilliges Soziales Jahr im Kulturbereich

Das ehrenamtliche Engagement ist es auch, warum das MSG ein FSJ anbieten kann. „Es muss ein sozialer Aspekt erfüllt werden, es geht um den Mehrwert für die Allgemeinheit, der bei dem Projekt geschaffen wird“, erklärt Rose. Größere Festivals fehle der soziale Kontext – da gehe es eher um Gewinnabsichten. Daher könne das FSJ beim MSG schon als eine einzigartige Möglichkeit betitelt werden.

Interessenten würde es schon geben. Auch bei der Dauer des FSJs sei der Verein flexibel. „Bis nach dem Festival sollte es schon andauern, da das MSG der Höhepunkt ist“, so Rose. Das Festival findet vom 24. bis 27. August auf dem Grünhof statt.

Orientierung nach dem Schulabschluss

Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) kann jungen Leuten helfen, sich nach dem Schulabschluss beruflich zu orientieren. Gleichzeitig ist die Mitarbeit der Freiwilligen für die Einrichtungen eine willkommene Unterstützung. Hessenweit bieten über 30 Träger ein Freiwilliges Soziales Jahr an – es sind Sport- und Kultureinrichtungen, kirchliche, politische oder soziale Einrichtungen und Hilfsorganisationen. 2021 gab es in Hessen 5 772 Stellen, die mit FSJlern besetzt waren. (dpa)

Bei der Umsetzung des FSJs arbeite der Verein mit dem sozialen Träger Volunta des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) zusammen. Volunta berät und betreut junge Menschen in ihrem Freiwilligendienst. „So werden FSJ-typische Strukturen und Möglichkeiten geschaffen. Etwa die pädagogische Begleitung und Seminare mit anderen FSj-lern oder Anrechnung der FSJ-Zeit als Wartezeit für die Studienplatzvergabe“, erklärt Hanna Rose. (Lea Beckmann)

Auch interessant

Kommentare