Feuerwehr zweieinhalb Stunden lang im Einsatz

Audi brennt auf A49 bei Neuental komplett aus 

+
Enorme Schaumentwicklung: Von dem Audi TT blieb nicht viel übrig.

50.000 Euro Schaden ist die Bilanz eines Unfalls zwischen Borken und Neuental. Aufgrund des starken Regens kam es außerdem zu einer besonders starken Schaumentwicklung. 

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 49 zwischen Borken und Neuental ist am Donnerstag ein Auto völlig ausgebrannt. Der Fahrer wurde dabei glücklicherweise nicht verletzt. Laut Autobahnpolizei war ein technischer Defekt die Ursache.

Nach Angaben der Beamten war ein 36-jähriger Mann aus Baunatal auf der A 49 unterwegs, als kurz vor Neuental aufgrund eines Motorschadens Öl auslief und sich entzündete. Der Fahrer schaffte es noch rechtzeitig, seinen Wagen auf dem Standstreifen abzustellen und auszusteigen. Auch die Böschung hinter der Leitplanke fing Feuer und musste gelöscht werden.

Die Feuerwehr Borken wurde gegen 15.34 Uhr alarmierte und rückte mit 21 Einsatzkräften an, um den Brand zu löschen. Aufgrund des hohen Aluminium-Anteils in der Karosserie kann man solche Brände nur mit dem Einsatz von Schaum löschen. Als ein starker Regenguss mit Hagel hinzukam, entwickelt sich das Schaumgemisch besonders stark.

Auch das Feuer an der angrenzenden Böschung musste gelöscht werden

Aufgrund der Schaumbildung war auch ein Mitarbeiter der unteren Wasserbehörde des Kreises vor Ort sowie Hessen Mobil, da sich die Fahrbahndecke unter dem brennenden Auto ablöste. Die Feuerwehr war zweieinhalb Stunden lang im Einsatz. Der Audi TT brannte komplett aus, die Polizei schätzt den Schaden auf 50.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.