Viel Spaß im Zuhause-Sommer

Badesee-Check: Abwechslung am Neuenhainer See

Sonne, Strand und See: Am Neuenhainer See wird den Gästen jede Menge Abwechslung geboten. Und das kommt auch gut beim Badesee-Tester der HNA-Redaktion an.
+
Sonne, Strand und See: Am Neuenhainer See wird den Gästen jede Menge Abwechslung geboten. Und das kommt auch gut beim Badesee-Tester der HNA-Redaktion an.

Es ist Sommer! Also: Badehose an und ab ins Wasser. Doch haben die Badeseen im Schwalm-Eder-Kreis noch mehr zu bieten. Wir haben den Neuenhainer See gecheckt.

Neuental – Am Neuenhainer See gab es für unseren Tester Philipp Lorenz auch in Coronazeiten viel zu erleben. Es folgen die Stockelache in Borken, der Singliser See und der Silbersee bei Frielendorf.

Neuenhainer See: Eingang und Ticketkauf

Um zum Neuenhainer See zu kommen, muss man zunächst über einen Campingplatz laufen. Der See gehört zum Platz dazu und ist zusammen mit dem Campingplatz vollständig eingezäunt.

An der Schranke am Eingang zum Campingplatz lässt sich am Kassenhäuschen der Eintritt für den See bezahlen. Vor dem Häuschen sind keinerlei Bodenmarkierungen zur Abstandshaltung aufgemalt. Auch gibt es keine Pfeile, die eine Laufrichtung zum See vorschreiben und so den Kontakt von Besuchern verhindern. Grundsätzlich ist das Gelände aber so weitläufig, dass der See besucht werden kann, ohne dass man gezwungen ist den Mindestabstand zu unterschreiten.

Ein Spielplatz gehört zum vielfältigen Angebot am Neuenhainer See.

Maximal 500 Personen dürfen den Badesee gleichzeitig besuchen. Toller Service: Auf der Webseite des Neuenhainer Sees ist ein Besucherzähler online, der die aktuelle Besucheranzahl live darstellt. Die Parkplätze vor dem Campingplatz sind kostenlos.

Umkleiden und Duschen am Neuenhainer See

Die Umkleiden und Duschen, sowie die Toiletten sind geöffnet. Damit ist der Neuenhainer See der einzige See in unserer Testreihe, der die Möglichkeit bietet, sich nach dem Baden direkt am See zu duschen.

Die Sanitärbereiche dürfen jedoch nur von zwei Personen gleichzeitig, mit Mund-Nasen-Bedeckung, betreten werden. Am Badesee selbst befinden sich zusätzlich noch weitere Kaltduschen.

Neuenhainer See: Liegeflächen für Badegäste

Zwischen Campingplatz und sandigen Badestrand befindet sich eine breite Wiese, auf der sich die Gäste einen freien Platz suchen können. Ein Steg führt vom Strand auf eine natürliche Insel im See, die weitere Liegeflächen bietet. Bäume und Sträucher spenden Schatten.

Auf der Wiese befinden sich keine Hinweisschilder, die auf die Abstandsregelungen und Hygienehinweise aufmerksam machen. Auffällig ist aber, dass die Besucher die Mindestabstände am See einhalten. Mindestens einmal pro Tag fährt das Ordnungsamt über den Campingplatz zum See und prüft, ob die Regelungen respektiert werden.

Schwimmen und mehr am Neuenhainer See

Ins Wasser führt ein sauberer und gepflegter Strand. Nach einigen Metern wird der See relativ tief. Der Badebereich ist durch Leinen abgegrenzt und wird von Rettungsschwimmern ganztags überwacht. Das Wasser ist klar und sauber.

Sorgen am See für Sicherheit: die DLRG- Rettungsschwimmer Tina Weniger und Steffen Berlau.

Auch steht seit eine neue Rutsche am See, die auch unter den aktuellen Umständen genutzt werden darf. Im See sind außerdem noch Badeplattformen, von denen ins Wasser gesprungen werden kann. Die Einhaltung der Abstandsregeln auf den Badeplattformen wird vom Team des Sees kontrolliert.

In das Wasser hinein führt auch eine stegartige Plattform, von der ins Wasser gesprungen werden darf.

Neuenhainer See: Außerhalb des Wassers

Es gibt einen großen Abenteuerspielplatz und ein Volleyballfeld auf dem Gelände. Das Netz des Volleyballfeldes hat jedoch schon einige Spiele mitgemacht und ist nicht mehr so ganz in Schuss. Gespielt werden kann aber trotzdem.

Ein Kiosk in der Nähe des Wassers ist geöffnet. Dort sind keine Abstandsmarkierungen oder Hygienehinweise erkennbar. Der Sitzbereich des Kioskes wird von Besuchern ohne Mund-Nasen-Bedeckung betreten.

Test Neuenhainer See: Das Fazit

Der Neuenhainer See eignet sich hervorragend für Familien und Besucher, die ein kühles Badevergnügen suchen. Das vielfältige Angebot an Attraktionen rund um den See, wie der Spielplatz und die Rutsche, sorgen für Abwechslung am Badestrand. Der See ist bewacht und der Badespaß damit ungetrübt.

Allerdings wären für ein besseres Sicherheitsgefühl in Coronazeiten mehr Hinweisschilder auf dem Gelände bezüglich des Infektionsschutzes sinnvoll. Und: Das konsequente Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Kioskbereich sollte eigentlich selbstverständlich sein.

Ergebnis: Der Neuenhainer See bekommt eigentlich fünf von insgesamt fünf Badeenten – allerdings zieht unser Tester eine Ente wegen der an vielen Stellen fehlenden Corona-Sicherheitshinweise ab, sodass der Neuenhainer See auf vier Badeenten kommt.

Von Philipp Lorenz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.