Unbekannter gab vor, eine Waffe zu zücken

Einbrecher bedrohte Verfolger

Zimmersrode. Ein 44-Jähriger aus Zimmersrode ertappte am Donnerstag einen Einbrecher auf frischer Tat. Der Unbekannte konnte jedoch fliehen, da er vorgab, eine Waffe zu zücken. Der Täter war laut Polizei am Donnerstag um 18.35 Uhr, in ein unbewohntes Einfamilienhaus im Heideweg eingebrochen. Er hatte zunächst eine Terrassentür aufgehebelt. Dabei zersprang die Scheibe der Terrassentür. Dieses Klirren hörte ein Nachbar, der den Eigentümer verständigte.

Als der 44-jährige Nachbar und der 53-jährige Hauseigentümer am Tatort eintrafen, flüchtete der Täter über eine Hecke. Der Nachbar nahm die Verfolgung des Unbekannten auf und konnte ihn zunächst im Bereich der Gartenstraße stellen. Als der Nachbar ihn ansprach, ging der Einbrecher in die Hocke und zog einen Gegenstand aus der Jackentasche. Der Nachbar vermutete den Gegenstand als Waffe und zog sich zurück. Das nutzte der Täter aus und flüchtete weiter in Richtung Bahnhofstraße. Der Zeuge konnte den Täter wie folgt beschreiben:

Er war ca. 175 cm groß und hat eine schlanke, sportliche Figur. Er hat dunkle kurze Haare und einen dunklen kurzen Vollbart. Er trug eine dunkle Strick- oder Fleecemütze, eine dunkle hüftlange Jacke, eine dunkle Hose und führte einen grünen Jutebeutel mit sich. (tob) • Hinweise: Polizei Homberg, Tel. 05681/7740

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.