1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fritzlar-Homberg
  4. Neuental

Fahrt an die Nordsee endet auf A49 in Absperrung

Erstellt:

Von: Claudia Brandau

Kommentare

Unfall
Die Leuchtschrift „Unfall“ auf dem Dach eines Polizeiwagens. © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Neuental – Einen kuriosen Unfall haben Beamte der Polizei in Homberg am Samstag gegen 10.45 Uhr an der Anschlussstelle der A 49 bei Neuental aufgenommen.

Ein 62-Jähriger aus Königsbronn/Baden-Württemberg war mit einem Mercedes in Kassel auf die A 49 aufgefahren – mit dem Ziel Nordsee. An der Anschlussstelle Neuental gelangte er mit seinem Wagen auf das noch gar nicht freigegebene Teilstück bis Schwalmstadt. Bauarbeiter stoppten seine Fahrt auf halber Strecke und schickten ihn zurück in Richtung Norden. Doch an der Anschlussstelle Neuental war dann die Fahrt endgültig zu Ende, als der Mann sein Fahrzeug in eine Absperrung steuerte und dort stecken blieb. Er überstand den Unfall unverletzt, den Schaden am Fahrzeug gibt die Polizei mit 3500 Euro an.  (Von Peter Zerhau)

Auch interessant

Kommentare