Dörfer schlossen sich durch Gebietsreform zusammen

Neuental feiert 50. Geburtstag mit großem Fest

Auf dem ehemaligen Platz der Alten Schule in Neuental hat die Gemeinde einen neuen Dorfplatz mit Bänken, Mauern und einem Baum gestaltet.
+
Der neue Dorfplatz auf dem ehemaligen Platz der Alten Schule in Neuental ist pünktlich zum Jubiläum fertig.

Der Termin steht: Am 4. September will die Gemeinde Neuental ihr 50-jähriges Bestehen feiern. Geplant sind Attraktionen rund um den Dorfpark Heilswiese und das frisch sanierte Rathaus in Zimmersrode.

Neuental - „Die stark gesunkenen Inzidenzen und die steigende Impfquote ermöglicht es uns, dieses Jubiläum mit einem Herbstmarkt zu feiern“, heißt es von der Gemeindeverwaltung. Neuental war am 31. Dezember 1971 durch die hessische Gebietsreform entstanden. Damals fand zunächst der Zusammenschluss der bis dahin selbstständigen Gemeinden Bischhausen, Dorheim, Gilsa, Neuenhain, Schlierbach, Waltersbrück und Zimmersrode statt. Die Römersberger schlossen sich erst 1974 der Gemeinde Neuental als achter Ortsteil an.

Die Jubiläumsfeier soll nun vornehmlich im Freien mit entsprechendem Hygienekonzept stattfinden. Ein Corona-Schnelltestzentrum vor Ort ist dafür ebenfalls denkbar, erklärt Bürgermeister Dr. Philipp Rottwilm.

Starten soll die Feier mit der offiziellen Einweihung des frisch sanierten Fachwerk-Rathauses. „Wir wollen den Neuentalern gerne mit einem Tag der Offenen Tür einen Einblick in die neu renovierten und ausgebauten Räumlichkeiten ermöglichen“, sagt er. Neben diversen Ständen werden sich anlässlich des Geburtstages auch die acht Neuentaler Ortsteile vorstellen und in die Feier einbringen.

„Und auch für die kleinen Gäste wird wieder viel geboten“, sagt Rottwilm. Die Gemeinde freue sich aber auf weitere Interessierte, die das Angebot an diesem Tag erweitern wollen: „Wir suchen noch Gewerbebetriebe, Vereine und Privatpersonen als Aussteller, die Standgebühr basiert auf Spendenbasis.“

Zum weiteren Programm verrät Bürgermeister Rottwilm bereits: Am Nachmittag spielen die Original Schwalmtaler und ab 17 Uhr startet parallel das traditionelle Parkfest des Heimatvereins. (Linett Hanert)

Mehr Infos: 0 66 93 / 8 03 86 21 oder kessler@neuental.de

Wissen, was im Schwalm-Eder-Kreis los ist: Jeden Samstag gibt es aktuelle Meldungen aus dem Landkreis direkt in Ihr Postfach. Einfach beim kostenlosen Newsletter anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.