Notruf

Tragischer Badeunfall im Waldsee - Hilfe kam zu spät

Einsatz für die Rettungskräfte: Eine Frau ist in einem Waldsee bei Neuental im Schwalm-Eder-Kreis ertrunken.
+
Einsatz für die Rettungskräfte: Eine Frau ist in einem Waldsee bei Neuental im Schwalm-Eder-Kreis ertrunken.

Tragischer Unfall im Schwalm-Eder-Kreis (Nordhessen) passiert: Eine Frau ertrinkt beim Baden in einem kleinen See - jede Hilfe kam zu spät.

  • Tragischer Badeunfall in Neuental
  • Frau stirbt beim Baden
  • Rettungskräfte waren an Waldsee im Einsatz

Update vom Donnerstag, 13.08.2020, 14.04 Uhr: Nach ersten Erkenntnissen schwamm die 57-Jährige im See und begann plötzlich um Hilfe zu rufen. Angehörige begaben sich sofort zu der noch circa 30 Meter entfernten Frau und brachten diese ans Ufer. Trotz lebensrettender Maßnahmen der Angehörigen und des Notarztes erblieb die Reanimation erfolglos.

Die 57-Jährige verstarb anschließend im Klinikum in Ziegenhain. Die Kriminalpolizei Homberg hat die Ermittlungen zur Todesursache aufgenommen.

Erstmeldung vom Donnerstag, 13.08.2020, 13.00 Uhr: Neuental-Dorheim - Eine 57-jährige Frau aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg ist am Dienstagabend, dem 11.08.2020, bei einem Badeunfall in einem kleinen See bei Neuental-Dorheim ums Leben gekommen.

Wie die Polizei und die Feuerwehr Neuental berichten, war die Frau gegen 18.15 Uhr in dem Waldsee schwimmen gegangen, als die Angehörigen am Ufer bemerkten, dass es ihr offenbar nicht gut ging. Sie setzten einen Notruf ab und eilten der Frau zur Hilfe.

Tragischer Unfall an Badesee

Gemeinsam mit den Feuerwehrleuten, die zuerst an der Unglücksstelle eintrafen, gelang es ihnen, die Frau aus dem Wasser zu retten, sie wurde vor Ort reanimiert und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht, wo sie aber verstarb.

Neben Polizei und Rettungsdienst waren 21 Feuerwehrleute aus Zimmersrode, Gilsa, Dorheim und Schlierbach im Einsatz, berichtet Gemeindebrandinspektor Benjamin Schulte. (bra)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.