Neuentaler  feierten zusammen in  Zimmersrode

Neuentaler Neujahrsempfang  drehte sich ums Thema Respekt 

Nichts geht ohne Ehrenamt: Die Geehrten (vorne, von links) Richard Völker, Edgar Bruchhäuser und Paul Battefeld, dahinter (von links) Dr. Philipp Rottwilm, Erich Strohm, Martin Köhler und Philipp Göbert., Foto: Kerstin Diehl

Neuental – Auch wenn das neue Jahr schon ein paar Tage alt ist – so waren die neuen Werbeflyer der Gemeinde druckfrisch: Mit Musik, Ehrungen, ein Blick zurück und Blick auf die Potentiale Neuentals trafen sich am Freitagabend 200 Gäste zum Neujahrsempfang im Dorfgemeinschaftshaus Zimmersrode.

Toleranz, Respekt, Zusammenhalt stand auf dem großen gelbgrünen Banner neben dem Eingang zum Dorfgemeinschaftshaus, in dem Martin Köhler als stellvertretender Vorsitzender der Gemeindevertretung die Gäste begrüßte. Das Banner ist neben Flyern, Postkarten, Bildern und einem ab April neu gestalteten Internetauftritt Teil der Öffentlichkeitskampagne, mit der die vergleichsweise kleine Gemeinde groß heraus kommen will.

„Mit aller Macht müssen wir gemeinsam unsere Demokratie verteidigen und dürfen uns nicht einschüchtern lassen“, sagte Köhler anlässlich des Gedenkens der Opfer in Hanau und Volkmarsen, bevor er das vergangene Jahr in einem kurzweiligen Rückblick Revue passieren ließ – vom Neuentaler Ostermarkt in Zimmersrode bis zum Weihnachtsmarkt in Bischhausen. Dass Neuental nicht mehr unter dem Schutzschirm des Landes steht, war für Köhler, der an diesem Abend Birgit Sandner vertrat, die wichtigste Nachricht des vergangenen Jahres.

Neuental hat und wird weiter in den Campingplatz Neuenhainer See investieren, der nun den neuen Namen Ferienpark Neuenhainer See trägt. „Alle Neuentaler sind jetzt bis zur Bordsteinkante mit schnellem Internet versorgt“, so Köhler zum Breitbandausbau im vergangenen Jahr. Und auch das ehrenamtliche Engagement blieb nicht unerwähnt: Köhler nannte beispielhaft den neuen Bolzplatz in Römersberg, die Erneuerung des Backhauses in Bischhausen, der neue Dorfplatz in Gilsa mit saniertem Backhaus. Auch das prägte Neuental im vergangenen Jahr: Die „lang ersehnte“ Eröffnung des Rewemarkts im Gewerbegebiet Bischhausen, das weiter wachsen soll und die energetische Sanierung von Rathaus und Kindergarten. Köhler: „Als Klimaschutzkommune gehen wir voran.“ Als zum Schluss des Neujahrsempfangs Bürgermeister Rottwilm im Duett mit der Bischhäuser Sängerin Katharina Sprenger, auch als „Kissara“ bekannt, das Lied „Dein ist mein ganzes Herz“ sang, war es Zeit für den geselligen Teil des Neujahrsempfangs.

Ehrungen verdienter Menschen in Neuental

Sie wurden für ihren Einsatz für die Gemeinde Neuental während des Neujahrsempfangs ausgezeichnet: Richard Völker war von 1997 bis 2006 im Ortsbeirat Bischhausen und kümmerte sich 20 Jahre lang um das Dorfgemeinschaftshaus Bischhausen. Dafür erhielt er die Silberne Ehrennadel. Paul Battenfeld verwaltete 27 Jahre den Friedhof von Zimmersrode, war von 1993 bis 2001 Mitglied der Gemeindevertretung, unter anderem zwölf Jahre lang Ortsvorsteher von Zimmersrode und im Vorstand zahlreicher Vereine. Dafür erhielt er die Ehrennadel in Gold, ebenso wie Edgar Bruchhäuser aus Waltersbrück. Als Neuentaler Helden des Alltags wurden Sonja Hentschel-Dörr aus Zimmersrode für ihr Engagement im Tierschutzverein Borken-Homberg sowie Feuerwehrmann Philipp Göbert (Zimmersrode) geehrt, der unter anderem zehn Jahre lang als Gemeindejugendfeuerwehrwart aktiv war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.