Wahlbeteiligung von 65,9 Prozent

Bürgermeisterwahl in Niedenstein: Klarer Sieg für Frank Grunewald

+
Jens Becker (rechts) gratuliert dem Sieger Frank Grunewald

Niedenstein. Die Bürgermeisterwahl in Niedenstein ließ am Sonntagabend zunächst viele zittern, der Jubel der Anhänger von Frank Grunewald war dann um so größer. Der parteilose Kandidat, den die Freie Wählergemeinschaft in Niedenstein bereits Ende vergangenen Jahres ins Rennen geschickt hatte, holte einen deutlichen Sieg.

64,3 Prozent der Wähler gaben dem 53-Jährigen ihre Stimme. Damit hatte zunächst keiner gerechnet, die Mehrheit war von einem engen Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Grunewald und seinem Kontrahenten Jens Becker (SPD, 35,7 %) ausgegangen.

Doch hatte der gebürtige Niedensteiner, der seit zehn Jahren in Salzgitter lebt und arbeitet, offenbar den richtigen Nerv getroffen. „Leidenschaftlich für Niedenstein“ lautete sein Slogan, sein Symbol ist die Hand mit den fünf Fingern, die die Stadt Niedenstein symbolisieren soll.

Grunewald, der noch vor der Bekanntgabe des vorläufigen Endergebnisses in den Bürgertreff kam (dort wurden die Ergebnisse aus den Wahllokalen öffentlich bekannt gegeben), wurde mit Applaus und Jubelrufen begrüßt.

Er bedankte sich bei Jens Becker für den engagierten Wahlkampf. „Wir haben die Menschen in Niedenstein bewegt“, rief er. Dass so viele zur Wahl gegangen seien, sei ein gutes Zeichen. Die Wahlbeteiligung lag mit 65,9 Prozent erstaunlich hoch für eine Direktwahl.

Ein deutlich enttäuschter Jens Becker gratulierte zum überzeugenden Wahlsieg und hofft auf eine gute Arbeit des neuen Bürgermeisters für Niedenstein. Auch er betonte, dass bei einer solchen Wahlbeteiligung von Politikverdrossenheit keine Spur zu erkennen sei. Er dankte seiner Familie und seinem Team: „Wir haben gut gearbeitet.“

Alles Gute für die Zukunft wünschten auch die Nachbar-Bürgermeister und Erster Kreisbeigeordneter Winfried Becker.

Grunewald neuer Bürgermeister von Niedenstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.