SG Chattengau

Ein neuer Übungsraum für die Fitness-Angebote in Niedenstein

Niedenstein. Die SG Chattengau, mit 800 Mitgliedern der größte Verein in Niedenstein, verfügt jetzt über einen neuen, knapp 100 Quadratmeter großen zentralen Übungsraum für sämtliche Kurse, die vorher an vier Standorten angeboten wurden.

Bei der Einweihung der Sport-Oase machte der 1. Vorsitzende, Carsten Sonnenschein, klar, dass alle Beteiligten froh seien, einen Raum für alle Kurse gefunden zu haben.

Mit Investitionen von 3500 Euro für einen neuen Fußboden sowie Material für Schönheitsreparaturen und Einrichtung wurde das ehemalige Reisebüro Leuchter mit vielen Eigenleistungen hergerichtet.

Von montags bis freitags finden dort nun die Kurse „BALLance“, Faszien-Muskeln & Co, Rehasport Orthopädie, Fitness-Yoga Tabata, Qigong sowie ein für März geplanter Fotokurs statt.

Zurzeit sind die Kurse pro Woche mit 100 Teilnehmern belegt, und es wird noch eine Übungsleiterin oder ein Übungsleiter für einen geplanten Tanzkurs gesucht. Bürgermeister Frank Grunewald zeigte sich beeindruckt von den freundlichen, hellen Flächen und befand, dass der Verein mit der Sport-Oase eine gute Entscheidung getroffen habe.  

Kontakt: info@sg-chattengau.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.