NVV-Angebot für Privatautos auf Buslinien läuft bis 2016

Niedenstein: Projekt Mobilfalt tritt noch auf der Stelle

+
Setzen auf mehr Mobilität: Daniel Ulm, Katja Kluge und Dennis Rößler ( von links) am Infostand Mobilfalt. Archivbild: ula

Niedenstein. Gut zwei Jahre nach dem Start des bundesweit einzigartigen Modellprojekts „Mobilfalt" zieht der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV) eine gemischte Zwischenbilanz. 

Während die Zahlen für Witzenhausen im Werra-Meißner-Kreis ermutigend seien, so NVV-Pressesprecherin Sabine Herms, gingen die Fahrten in Niedenstein zurück. Weniger Bürger nutzten das Angebot, bei dem Privatautos die Buslinien ergänzen und Mitfahrer mitnehmen.

In Niedenstein ist die Anzahl der Fahrten innerhalb eines Jahres (2. Quartal 2014 zu 2. Quartal 2015) klar gesunken. Waren es 2014 noch 148 Fahrten mit 162 Fahrgästen, gab es im Vergleichszeitraum 2015 nur noch 123 Fahrten mit 139 Fahrgästen. Es gibt 82 Mitfahrer, davon acht, die auch als Fahrer eingetragen sind, und weitere 28, die sich in der Registrierung befinden.

Zum Vergleich: In Witzenhausen stieg die Anzahl der Fahrten bis zum zweiten Quartal 2015 von 456 auf 762, registriert sind 277 Mitfahrer und 76 Fahrer.

„Die Zahlen sind für Niedenstein nicht besonders üppig“, sagt Sabine Herms. Der NVV erkläre sich den Unterschied zu den anderen Modellregionen damit, dass die Stadt Niedenstein unmittelbar am Rande des Oberzentrums Kassel liege und die Fahrgäste den öffentlichen Nahverkehr vor allem als Zubringer zur Straßenbahn in Baunatal nutzen, und dies vorzugsweise spontan und in dichtem Takt.

„Das Anmeldeverfahren für Mobilfalt mit Registrierung und Freischaltung scheint hier ein Hemmnis zu sein, es wird weniger akzeptiert als in den anderen Gebieten“, schreibt Herms. Ein weitere Erklärung sei, dass in Niedenstein die Verkehrsströme in mehrere Richtungen gehen, nach Baunatal und Kassel, aber auch nach Gudensberg und Fritzlar. Das werde nicht abgedeckt: Mobilfalt bietet nur Verbindungen innerhalb der Stadt und nach Großenritte zur Tram an.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.