10 Meter langer Stollen im DGH 

Startschuss für 1000-Jahr-Feier Kirchberg

+
Eine erste Kostprobe vom Stollen bekamen (von links) Enno Onnen, Uwe Lecke, Manuela Pötschke, Sebastian Pfaar, Manfred Pfaar und Alfred Sommer.

Kirchberg. Tagelang hatte das Backteam vor den Öfen geschwitzt, um den Weihnachtsstollen für das Adventscafé zu backen. Damit fiel auch der Startschuss für die Planungen zum Jubiläum.

Einen 1000 Zentimeter langen Stollen gab es am Wochenende im DGH Kirchberg für die 1000-Jahr-Feier. Diese findet zwar erst 2021 statt, doch der Startschuss fiel bereits am Sonntag beim Adventscafé. 

Das Team des Kirchberger Backhauses hatte tagelang vor den Öfen verbracht, um den gigantischen Weihnachtsstollen beizutragen, der von den zahlreichen Gästen im DGH verspeist wurde. 

Beim Adventscafé ging es auch um die Planungen. Bis zum Jubiläum wird es mehrere Veranstaltungen geben, wie etwa die Ideenbörse im März 2019. 

Stolze 1000 Zentimeter Weihnachtsstollen für die 1000-Jahr-Feier in Kirchberg. 

„Wir wollen keine geschlossene Gruppe sein“, betonte Sebastian Pfaar vom Festkomitee. Ob ein besonderes Hobby, Anekdoten aus dem Stadtteil oder einen schönen Hof für die Feier, jeder habe die Chance, sich einzubringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.