O‘zapft is im Homberger Burg-Bräuhaus

Homberg. Zünftig geht es in den nächsten zwei Wochen auf dem Homberger Burgberg zu.

Jörg Schäfer und Torsten Jouvenal sind in dieser Zeit die Gastronomen, die das Burgberg-Restaurant betreiben. „Das ist jetzt das Burg-Bräuhaus“, sagt Schäfer und lacht. Und tatsächlich, in dem Restaurant haben Schäfer und Jouvenal mit Fahnen, Kerzen und Tischdekoration für reichlich bayerisches Flair gesorgt.

Anbieten werde man Wiesenbier, Haxen, Schweinebraten, Brezeln und einiges mehr. Bis Ende Oktober sorgen Homberger Gastronomen im Wechsel für die Bewirtung auf dem Burgberg (wir berichteten). Die Idee dazu hatte Thomas Nied.

Gerne würden einige der Gastronomen auch darüber hinaus Angebote machen. Weihnachtsfeiern und eine Silvesterfeier seien möglich. „Das wäre unser Wunsch für einen schönen Abschluss“, sagt Schäfer. (may) Foto: Yüce

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.