Musikschutzgebiet-Festival in Homberg steigt am Himmelfahrtswochenende

Party mit 1000 Rhythmen

Einmal im Jahr steht der Homberger Grünhof im Rampenlicht: Beim Musikschutzgebiet-Festival am Himmelfahrtstag treten dort 29 Bands auf. Fotos:  nh

Hombergshausen. Zwei Bühnen, 29 Bands, große Party und tolle Atmosphäre: Damit charakterisieren die Veranstalter das sechste Musikschutzgebiet-Festival (MSG), das am Himmelfahrtswochenende am Homberger Grünhof stattfindet.

Von Freitag, 14. Mai, bis Sonntag, 16. Mai, können Musikfreunde ihre Zelte am Grünhof nahe des Mosenbergs aufschlagen. Das Publikum erwartet ein Musikprogramm, das eine ausgewogene Mischung von Indie, Elektro, Hip Hop, über Ska-Punk bis hin zu melodischem Pop bietet.

Ein buntes Programm

Das MSG eröffnet die Festivalsaison, erläutert Vereinsvorsitzender Hubertus Nägel. Turbodiesel, eine Band aus Wabern klettert als erste Band auf die Festivalbühne am Freitag, 14. Mai. Der erste Tag wird vornehmlich durch Elektro-Musik, Hip Hop und harten Rock geprägt. Außer Turbodiesel treten am Freitag auf: • Tim Plus & die Plusband, • Caustic Yellz • Jona:s • Tetrafuck • The Dallas Hangover • Square (Ska und Garage Rock) • Emma und Commixxx & Knixx. Bei der Aftershowparty versorgen Plemo & Rampue die Nachteulen mit tanzbaren elektronischen Rhythmen.

Am Samstag, 15. Mai, wird die musikalische Bandbreite deutlich erweitert. Es spielen • The Royal Stereo, • Oh, Napoleon, • Mega!Mega (Indie) • The Fog Joggers (Blues und Indie-Rock. • Herpes (Punk und NDW) • The Sea • Mintzkov (Indie)

Nach den Konzerten kann das Publikum zwischen zwei Partys wählen. Extra fürs Festival sei DJ Ingo engagiert worden, teilen die Veranstalter mit. Ingo habe jahrelang in der Homberger Disco Manhattan beim Indie-Rock-Abend am Mittwoch auf. Basti Fabel & Der Schmeißer locken parallel dazu mit Minimal und Techno.

Am Sonntag, 15. Mai, klingt das Festival am Mosenberg mit akustischen Klängen von Golden Kanine, The Late Call und Björn Kleinheinz. (bra)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.