Neun neue Mitglieder bei den Homberger Brandschützern

Plus für die Wehr

25 Jahre Feuerwehr: Die Homberger Brandschützer ehrten langjährige Mitglieder. Foto: Kimpel

Homberg. Gute Nachricht für die Homberger Feuerwehr: Die Brandschützer verzeichnen gleich neun neue Mitglieder in ihren Reihen. Bei der Jahreshauptversammlung der Kreisstadt-Feuerwehr blickte Wehrführer Dirk Vogel auf das Jahr zurück und zog dabei diese positive Bilanz. Am Jahresende habe man 321 Mitglieder verzeichnet.

Vogel bedankte sich unter anderem bei den Wehren der Stadtteile, dem THW und der Partnerschaftsfeuerwehr aus Bad Hersfeld und bei der Stadt Homberg für die gute Zusammenarbeit.

Ruhiges Jahr für Feuerwehr

Das vergangene Jahr sei in Sachen Einsätze recht ruhig verlaufen, fasste Vogel zusammen. Die Feuerwehr Homberg musste zu 138 Einsätzen ausrücken. Darunter waren 64 Brandeinsätze sowie 31 Einsätze auf der Autobahn 7. Insgesamt wurden 33 Menschen – zum Teil schwer verletzt – gerettet. Eine verunglückte Person konnte nicht mehr gerettet werden und verstarb noch an der Unfallstelle, berichtete Vogel. Die Mitglieder der leisteten 7784 Arbeitsstunden und absolvierten 87 Ausbildungsveranstaltungen, Übungen und Fortbildungen.

Weitere Informationen zur Feuerwehr Homberg unter der Internet-Adresse www.feuerwehr-homberg.de

Von Benjamin Kimpel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.