„Psychische Probleme“

Mann bedroht Frau mit Küchenmesser - Polizei eilt zum Tatort

Ein Mann hat eine Frau mit einem Messer bedroht (Symbolbild).
+
Ein Mann hat eine Frau mit einem Messer bedroht (Symbolbild).

Ein 20-Jähriger bedroht eine Autofahrerin mit einem Küchenmesser. Der Mann hat laut Polizei „psychische Probleme“.

Fritzlar - Große Aufregung in Fritzlar: Ein 20-jähriger Mann aus Fritzlar lief am Dienstagmorgen (24.08.2021) mit einem Küchenmesser bewaffnet durch die Innenstadt. Das berichtet das Polizeipräsidium Nordhessen.

Der Mann, der laut Polizei „nach ersten Einschätzungen psychische Probleme hat“, trat gegen mehrere Mülltonnen und bedrohte eine Autofahrerin. Die Frau konnte mit ihrem Pkw unversehrt flüchten und verständigte die Polizei.

Mit Küchenmesser bewaffnet: Polizei nimmt Mann in Fritzlar fest

Die Beamten konnten den Mann nach kurzer Zeit widerstandslos festnehmen. Wegen der „psychischen Störung“ wurde der Mann in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen, teilt die Polizei mit. Die Polizeistation Fritzlar hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen können sich bei der Polizeistation Fritzlar unter der Telefonnummer 05622-99660 melden. (jfw)

Erst vor kurzer Zeit wurde in Kassel ein Mann mit einem Messer schwer im Gesicht verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.