Frank-Schule nahm an landesweiter Aktion teil

Preis für Sauberkeit

Homberg. Die Homberger Anne-Frank-Schule für Praktisch Bildbare hat an der landesweiten Aktion „Sauberhafter Schulweg“ teilgenommen und ist dafür vom hessischen Umweltministerium mit 400 Euro ausgezeichnet worden.

Kurz vor den Sommerferien hatten 21 Schüler die Wege und Plätze um ihr Schulgebäude vom Müll befreit.

Unter allen 200 teilnehmenden Schulen wurde ein Preisgeld in Höhe von 25-mal 400 Euro verlost. Das Geld stammt aus der Ehrenamtsförderung der Hessischen Staatskanzlei.

Mit der Aktion „Sauberhaften Schulweg“ zeigten die hessischen Schüler den Erwachsenen: Abfall gehört in die Mülltonne und nicht in die Landschaft.

Die Schüler der Anne-Frank-Schule beteiligen sich seit vielen Jahren am landesweiten Aufräumen.

Zudem wird durch einen Ordnungsdienst, an dem alle Klassen der Schule beteiligt sind, das große Schulgelände regelmäßig sauber gehalten.

Zum ersten Mal hat die Homberger Schule einen Preis gewonnen. (hro)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.