Aktion soll über Früherkennung aufklären – Station auch in Borken

Radtour mit Infos zu Brustkrebs

Borken. Die rosa Schleife „Pink Ribbon“ ist weltweit zum Symbol gegen Brustkrebs geworden. Bereits zum dritten Mal gibt es eine bundesweite Radtour, die auch in Borken halt macht, um das Thema Brustkrebs weiter zu verbreiten. Am Freitag, 25. September, können Interessierte von 9 Uhr an Informationen über die rosa Schleife erhalten.

Vier Teams mit 24 Radfahrern legen in zwei Wochen mehr als 3 000 Kilometer auf ihren Fahrrädern zurück – die Gesamtstrecke hat die Form einer Schleife. Ziel der Aktion ist es, Menschen deutlich zu machen, wie wichtig die Früherkennung von Brustkrebs ist. In Borken können die Radfahrer am Bürgerhaus angetroffen werden.

Wer Lust hat, kann die Radfahrer auch einige Kilometer mit dem eigenen Fahrrad begleiten. Bei dieser Radtour geht es nicht um sportliche Leistung. (chm)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.