Rassegeflügelzucht: Bestnoten für die schönsten Vögel

Unzertrennliche Freunde: Jungzüchter Fynn Daniel Schween (8) mit seinem goldhalsigen Bantam-Zwerghahn. Foto: Zerhau

Bad Zwesten. Die alljährliche Schau der Bad Zwestener Rassegeflügelzüchter war wieder ein großer Erfolg, wie der Vereinsvorsitzende Karl-Heinz Stüssel sagte.

Zu sehen waren 207 Hühner, Zwerghühner, Tauben und Ziergeflügel.

In der Bad Zwestener Schulturnhalle, die der Schwalm-Eder-Kreis jedes Jahr dankenswerter Weise zur Verfügung stellt, hatten die Rassegeflügelzüchter am Freitag aufgebaut und ihre Tiere eingesetzt. Am Samstagvormittag waren dann vier Preisrichter damit beschäftigt, die Tiere zu bewerten. Neun Tiere wurden mit der Bestbenotung „vorzüglich“ bewertet. Nachfolgend die Tiere der Züchter, die die Bestbenotung erhielten:.

Ziergeflügel: Alpensteinhuhn von Haci Kaya aus Bad Zwesten.

Tauben: Deutsche Schautaube, blaufahl mit dunklen Binden von Peter Wiegand aus Borken. Niederländische Schönheitsbrieftaube blau mit schwarzen Binden von Rudi Ehrhardt aus Fritzlar. Deutsche Modeneser Schietti schwarz von Edda Roth aus Wabern. Deutsche Modeneser Schietti andalusierfarbig von Ulrich Flor aus Neuental. Deutsche Modeneser Schietti rot von Christian Kühne aus Borken. Schlesische Kröpfer weiß von Gerhard Poguntke aus Neuental. Pfautaube weiß von Friedrich Flecke aus Neuental. (zzp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.