Wohnmobile sollen am Schwimmbad stehen

Schild statt Platz

Niedenstein. Niedenstein wird keinen Wohnmobilstellplatz mit Strom-, Wasser- und Abwasseranschluss bekommen. Das beschlossen die Stadtverordneten.

Es war über einen Standort am Haus des Gastes in Niedenstein nachgedacht worden. Die Kosten hatte die Stadtverwaltung auf 40 000 Euro für sechs bis acht Plätze geschätzt. Diese Kosten erschienen den Stadtverordneten zu hoch. Die Verwaltung hatte auch zu bedenken gegeben, dass es in der Umgebung bereits zahlreiche Plätze gebe.

Nun soll am Schwimmbad in Niedenstein immerhin ein Schild aufgestellt werden, dass Wohnmobile dort auch über Nacht abgestellt werden dürfen. (ode)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.