Investitonen

Schulsanierung wird teurer: Kostensteigerung und Baustoffmangel bereiten Probleme

Blick in einen Klassenraum der König-Heinrich-Schule in Fritzlar.
+
Blick in einen Klassenraum der König-Heinrich-Schule in Fritzlar. Die Großsporthalle der Schule wird innen erneuert.

Die Ausgaben für die Sanierung von Schulen und Sporthallen sind im Schwalm-Eder-Kreis deutlich gestiegen: von 3,98 Millionen Euro im Jahr 2010 auf 7,53 Millionen Euro im vergangenen Jahr.

Schwalm-Eder – Die Ausgaben für die Sanierung von Schulen und Sporthallen sind im Schwalm-Eder-Kreis in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen: Während die Kosten im Jahr 2010 bei 3,98 Millionen Euro lagen, wurden im Haushaltsjahr 2015 6,4 Millionen für die Bauunterhaltung und im vergangenen Jahr 7,53 Millionen Euro ausgegeben, so der Landkreis auf HNA-Anfrage.

Gründe hierfür seien die Kostensteigerungen am Markt und auch der erhöhte Sanierungsaufwand der in die Jahre gekommenen Schulgebäude. Außerdem seien die Sanierungen unterschiedlich kosten- und planungsintensiv, viele Bauvorhaben erstrecken sich auch über mehrere Jahre.

Im Landkreis handelt es sich vor allem um Sanierungen im Innenbereich der Schulgebäude als auch um energetische Sanierungen der Außenhüllen. „Eine Herausforderung ist es, wenn die Schulen im laufenden Betrieb umgebaut werden. Das gelingt nicht ausschließlich in den Ferien. Aber die Schulen unterstützen uns sehr“, sagt Stefanie Fuchs von der Hochbauverwaltung des Landkreises.

Landkreis investiert in Erweiterung der Schulgebäude

Auch in die Erweiterung der Schulgebäude wird investiert. Denn die Schülerzahlen steigen und Ganztagsangebote werden immer häufiger genutzt – die Schulen brauchen mehr Platz.

„Um rechtzeitig auf Raummangel reagieren zu können, wird jährlich die Entwicklung der prognostizierten Schüler in den Kommunen anhand der aktuellen Geburtenzahlen beobachtet“, heißt es weiter. Kommt es zu temporären Engpässen, werden Container auf dem jeweiligen Schulgelände aufgestellt.

Wo derzeit gebaut wird

Aktuell wird die Teichgartenschule in Borken energetisch saniert, an der König-Heinrich-Schule in Fritzlar wird die Großsporthalle innen erneuert. An der Gesamtschule Melsungen wird ein Erweiterungsbau errichtet, an der Grundschule in Ziegenhain das Schulgebäude aufgestockt, so der Landkreis. 2021 abgeschlossen wurden: Erweiterung eines Klassentrakts an der Louise-Schröder-Schule in Niedenstein, Anbau von zwei Klassen an der Grundschule in Gudensberg. (juh)

Problematisch seien aktuell die Preissteigerungen für Baumaterialien – diese führen zu erheblichen Kostensteigerungen. „Das macht die Kalkulation für neue Projekte schwierig.“ Einige Firmen würden sogar davon absehen, Angebote für Bauvorhaben abzugeben. Denn bei öffentlichen Aufträgen seien sie an ihren Angebotspreis gebunden, allerdings könnten sie in der derzeitigen Situation Preise für nur wenige Tage gewährleisten. Immerhin: Im Kreis mussten bislang keine Bauvorhaben aufgrund der Kosten und Engpässe ausgesetzt werden. (Julia Stüber)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.