1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fritzlar-Homberg

Rollerfahrer bei Unfall schwer verletzt: Rettungshubschrauber im Einsatz

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Zerhau

Kommentare

Ein Einsatzwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle
Ein Einsatzwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle. (Symbolbild) © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Ein Rollerfahrer kollidiert mit einem Auto. Der 17-Jährige wird schwer verletzt und muss mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

Großenenglis – Schwere Verletzungen zog sich ein 17-jähriger Rollerfahrer bei einem Verkehrsunfall am Freitag (8. Juli) gegen 21.58 Uhr im Borkener Stadtteil Großenenglis zu.

Nach Angaben der Polizei in Homberg fuhr der Jugendliche von der Landstraße kommend in Richtung Ortsmitte hinter dem Pkw einer 19-jährigen Frau aus Neuental her. Diese wollte nach links auf einen Parkplatz einbiegen und hatte laut Zeugenaussagen den Fahrtrichtungsanzeiger gesetzt.

Das hatte der 17-Jährige vermutlich übersehen, setze zum Überholen an, kollidierte seitlich mit dem Auto und stürzte. Er wurde nach der Erstbehandlung durch den Rettungsdienst mit dem Rettungshubschrauber Christoph 7 in eine Kasseler Klinik geflogen. Den Schaden am Roller gibt die Polizei mit 250 Euro an, am Pkw entstand ein Schaden von 2000 Euro. Vor Kurzem war der Rettungshubschrauber Christoph 7 bereits nach einem Unfall bei Borken im Einsatz. (zzp)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion