Überfälle im Schwalm-Eder-Kreis

Kopfgeld für Tankstellen-Räuber: Polizei bietet 2500 Euro Belohnung 

Vermummt: Diese Fotos zeigen den Räuber, der vorige Woche eine Tankstelle in Fritzlar überfiel. Die Aufnahmen stammen von der Überwachungskamera. Foto:  Polizei

Fritzlar/Homberg. Die Polizei sucht den Räuber, der am vorigen Montag, 29. Dezember, die Tankstelle in der Kasseler Straße in Fritzlar überfallen hat.

Der Unbekannte hatte gegen 22.10 Uhr versucht, in der Fritzlarer Westfalen-Tankstelle Beute zu machen, er floh aber ohne Geld.

Es ist bereits der fünfte Tankstellenüberfall, der sich binnen weniger Wochen im Landkreis ereignet hat. Die Täterbeschreibung des jüngsten Falles passe zu der Person, die bereits bei den vier vorausgegangenen Überfällen auf Tankstellen im Schwalm-Eder-Kreis gesehen worden ist, teilt die Kriminalpolizei mit.

Gesucht wird ein Mann, der zwischen 20 und 30 Jahre alt und zwischen 1,60 und 1,70 Meter groß ist. Der Täter war mit einer schwarzen Skimaske maskiert, er trug außerdem dunkle Handschuhe, einen grauen Kapuzenpullover, eine schwarze Hose, dunkle Schuhe mit auffälliger Sohle und weiße Socken. Der Täter sprach deutsch mit einem ausländischen Akzent und hatte beim Überfall eine helle Plastiktüte und einen dunklen Revolver dabei.

Die Überwachungskamera der Tankstelle in Fritzlar hat Bilder vom Räuber geschossen. Die Polizei bittet alle, die Hinweise auf die Identität des Mannes geben können, sich mit einer der Polizeistation in Verbindung zu setzen.

Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, hat die Staatsanwaltschaft Kassel eine Belohnung in Höhe von 2500 Euro ausgesetzt. Das Geld werde unter Ausschluss des Rechtsweges zugeteilt, heißt es. (bra)

Hinweise: An die Polizei Homberg, Tel. 0 56 81/7740.

Lesen Sie dazu auch:

- Überfälle: Wahrscheinlich war es derselbe Täter

- Überfall-Serie auf Tankstellen geht weiter

- Melsunger Überfall-Serie: Mitarbeiter berichtet von Todesangst

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.