Lehrgang im Schwalm-Eder-Kreis beginnt im Oktober

Vom Fußballer zum Manager: Kreisfußballausschuss bietet Ausbildung kostenlos an

+
Fußball

Als erster Ausschuss in Hessen bietet der Kreisfußballausschuss Schwalm-Eder die Ausbildung zum Vereinsmanager kostenlos und dezentral an.

Organisieren, Netzwerke bilden, Ehrenamtliche gewinnen: Einen Verein zu führen und attraktiv zu halten, ist nicht leicht. Nur noch wenige Menschen sind bereit, eine ehrenamtliche Arbeit zu übernehmen. 

Um diesen Trend zu stoppen, fördert der Kreisfußballausschuss Schwalm-Eder Vereine. Er bietet zwei Module der Weiterbildung zum Vereinsmanager C im Landkreis an.

Der Kreisfußballausschuss ist hessenweit der erste mit diesem Angebot

Damit ist der Kreisfußballausschuss hessenweit der erste, der die Fortbildung aus eigenen Mitteln finanziert und anbietet, berichtet Kreisfußballwart Erwin Naumann. Das ist möglich, weil der Fußballausschuss in den vergangenen Jahren gut gewirtschaftet habe.

So werde ein Kurs angeboten, der Ehrenamtlichen die Arbeit erleichtern kann, findet Christian Marx, Jugendabteilungsleiter beim FC Homberg. Er hat die C-Lizenz zum Vereinsmanager bereits absolviert. 

„Der Kurs ist hilfreich. Auch der Austausch mit anderen Vereinen bringt viel.“ Der Arbeitsaufwand im Verein sei zwar nicht größer geworden, dafür aber umfangreicher. 

Christian MarxJugendabteilungsleiter FC Homberg

Speziell Kassierer hätten oft Angst, etwas falsch zu machen. Auch bei der SG Ottrau/Immichenhain ist Professionalisierung ein Thema. „Die Inhalte sind wirklich gut gewählt“, sagt Thomas Schwalm, stellvertretender Vorsitzender des TSV Eintracht Immichenhain. Auch die Kostenübernahme sei ein guter Schritt. Aber: „Man muss viel Zeit investieren.“ Schwalm glaubt, dass das viele abschrecken werde.

Deshalb finden die Module am Wochenende statt, sagt Marx. Und: Jeder Verein, der einen Vereinsmanager beschäftigt, erhält laut Naumann finanzielle Unterstützung vom Landessportbund. „Es gibt Zuschüsse, ähnlich wie beim Trainerschein.“

Es können auch nur einzelne Module absolviert werden

Die Ausbildung kann auf zwei Jahre verteilt werden. Außerdem ist es möglich, nur einzelne Module zu besuchen. Im Kurs geht es um Vereine im Steuerrecht. Es gibt Infos zum Thema Spendenrecht, Sponsoring, Ablösesummen und Vereinsfeiern, sagt Marx. 

Im Frühjahr soll der Kurs „Amateurverein mit Philosophie“ angeboten werden. Es müssen vier Module zu je 140 Euro absolviert werden. Auch ein Lehrgang Teamleiter/Trainer C-Basiswissen sowie eine Abschlussprüfung gehören dazu.

Lehrgang zum Vereinsmanager beginnt im Oktober

Die Ausbildung zum Vereinsmanager Lizenz C wird vom Hessischen Fußballverband (HFV) in der Sportschule Grünberg angeboten. Der Lehrgang, dessen Kosten der Kreisfußballausschuss übernimmt, findet am 19. und 20. Oktober in der Gaststätte an der Eder, Waberner Straße 7, in Fritzlar statt. Infos gibt es bei Kreisfußballwart Erwin Naumann, Tel. 0 56 22/41 44, erwin@erwin-n.de oder erwin.naumann@hfv-online.evpost.de, Anmeldung: https://zu.hna.de/manager

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.