Endlich Frühling

Wanderweg ist nicht gleich Wanderweg: Die passende Route finden

Eintauchen in die Natur: Das kann man auf den vielen Wanderwegen im Schwalm-Eder-Kreis. Unter anderem auch bei einer Tour durch die Lochbachklamm bei Wallenstein.
+
Eintauchen in die Natur: Das kann man auf den vielen Wanderwegen im Schwalm-Eder-Kreis. Unter anderem auch bei einer Tour durch die Lochbachklamm bei Wallenstein.

In der Frühlingsserie „Endlich Frühling“ berichten wir über Frühlingsgefühle und Frühlingsboten, über Tipps und Trends in der schönsten Jahreszeit. Heute: Wanderwege im Schwalm-Eder-Kreis.

Fritzlar-Homberg – Rote Strümpfe, karierte Hemden, klobige Bergschuhe? Das war einmal. Wandern ist Sport, Erholung, Naturerlebnis und Lebensgefühl, und zwar ohne jegliche Heimattümelei. Wer wandert, trainiert seinen Körper und entspannt den Geist. Und für die Seele ist die Natur sowieso das beste Genussmittel.

Doch: Vor jeder Wanderung sollte man sich mit der Strecke und ihrem Schwierigkeitsgrad auseinandersetzen. Auf der Homepage des Rotkäppchenlandes werden Wanderwege mit Karte, Höhenprofil, GPS-Daten und Infos zu Länge, Startpunkt, Markierungen, Ansprechpartnern und Besonderheiten am Weg dargestellt.

Wandern und Spazierengehen ist für viele Menschen derzeit oft die einzige Freizeitbeschäftigung außerhalb der Wohnung. Der Tourismusservice Rotkäppchenland hat viele Wanderwege neu erfasst. Das Angebot ist auf der Homepage zu finden. Ein Überblick über die verschiedenen Wanderwege:

Wandern im Schwalm-Eder-Kreis: Premiumwanderwege

Sie zeichnen sich durch besondere Wegequalitäten, viel Abwechslung, schöne Landschaftsbilder und kulturelle Besonderheiten aus. Der Hutewaldweg in Rengshausen sowie der Lochbachpfad und der Schlossbrunnenweg in Wallenstein tragen das Merkmal „Deutsches Wandersiegel“. Der Wanderweg „Nuff& Nopp“ in Neukirchen das Qualitätssiegel „Wanderbares Deutschland“.

Da diese Premiumwanderwege auch überregional bekannt sind, empfiehlt der Tourismusservice Rotkäppchenland eine Wanderung an einem Wochentag. Das Angebot an Premiumwanderwegen im Knüll soll demnächst durch „Fabelwege“ deutlich erweitert werden.

Wandern im Schwalm-Eder-Kreis: Weitwanderwege

Einige bedeutende Weitwander-, Kultur- und Pilgerwege führen durch das Rotkäppchenland. Wer nur eine Teilstrecke wandern möchte, findet Vorschläge für Etappen- oder Rundwanderungen auf der Internetseite des Rotkäppchenlandes. Der Lutherweg 1521 ist ein Pilger- und Wanderweg, der auf rund 400 Kilometern den Weg Martin Luthers von Worms bis zur Wartburg bei Eisenach nachbildet.

Er orientiert sich an dem Verlauf von Straßen und Wegen, die Luther aller Wahrscheinlichkeit nach im Jahr 1521 für seine Reise nutzte und führt durch Niederaula, Breitenbach am Herzberg und zur Burg Herzberg. Den historischen Fluchtweg der Hugenotten von Südfrankreich nach Hessen zeigt der Hugenotten- und Waldenserpfad. Eine Wegschleife bindet die Hugenottensiedlung Frankenhain sowie Treysa und Mengsberg an die Hauptroute an.

Rundwege in Mengsberg und in Frankenhain geben Hinweise auf die Hugenottensiedlungen und das ambitionierte Projekt eines Landgraf-Carl-Kanals. Auf 184 Kilometer verläuft der Lulluspfad X16 vom Edersee quer durch das Rotkäppchenland bis zum Rennsteig in Thüringen. Dabei kommt der Wanderer durch Jesberg, Neuental, Frielendorf, über das Knüllköpfchen und den Eisenberg und durch Kirchheim.

Wandern im Schwalm-Eder-Kreis: Lehrpfade

Auf den Kultur- und Naturlehrpfaden werden Informationen über die Kulturlandschaft, über bedeutende Bodendenkmäler oder historische Gebäude verbunden. In vielen Orten pflegen engagierte Vereine und Dorfgemeinschaften diese Rundwege. Die Wippersteine sind das besondere Highlight am Natur- und Kulturlandschaftslehrpfad Merzhausen, der Predigerstuhl am Historischen Wanderweg Flachsröste in Raboldshausen.

Wunderbare Ausblicke kann man beispielsweise am Natur- und Kulturlehrpfad Holzburg und am Panoramaweg Sachsenhausen finden, Einblicke in Fauna und Flora bei der Gaukler-Runde und am Naturlehrpfad Mengsberg. Im Kneippheilbad Neukirchen wandert man unter gesundheitlichen Aspekten auf Terrainkurwegen. Dies sind alles unterschiedlich lange Wegstrecken mit steigenden Anforderungen.

Wandern im Schwalm-Eder-Kreis: Rundwanderwege

Die markierte Rundwanderwege im Rotkäppchenland reichen von kleinen Geschichtenwege für Familien, stadtnahen Rundtouren in Ziegenhain oder Homberg bis zu Halbtages-oder Tagestouren am Eisenberg, Knüllköpfchen, Wüstegarten oder zur Ibrakuppe. Von den Wanderparkplätzen gehen markierte Rundwanderwege aus. Es gibt jeweils eine Infotafel, einen Rastplatz oder eine Einkehrmöglichkeit am Weg. Momentan empfiehlt sich natürlich Rucksackverpflegung und zur Belohnung nach der Tour ein Essen zum Abholen. (Maja Yüce)

Info: Eine Auswahl von etwa 40 Wanderwegen mit detaillierten Infos: rotkaeppchenland.de/natur-erleben/wandern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.