Tier saß im Beiwagen

Nach Motorradunfall in Knüllwald: Hund wird weiter vermisst

Remsfeld. Eine Frau aus Nordrhein-Westfalen und ihr Hund sind bei einer Motorradtour am Samstag in Remsfeld verunglückt. Die 61-Jährige wird im Klinikum Kassel behandelt. Von ihrem Mischling fehlt weiter jede Spur. 

Schwere Rückenverletzungen zog sich die 61-jährige Frau aus Rees im Landkreis Kleve bei einem Alleinunfall auf der Kreisstraße 39 am Samstag gegen 11.40 Uhr zu. 

Aktualisiert am 23.4., 9.35 Uhr

Nach Angaben der Polizei war die Frau mit ihrem Motorradgespann von Schellbach kommend in Richtung Remsfeld (beides Ortsteile von Knüllwald) unterwegs. Nach einer Rechtskurve verlor sie aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Gespann und fuhr geradeaus auf eine Wiese, wo das Gespann schließlich umkippte und auf die Frau herunterstürzte. Die 61-Jährige wurde mit dem Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Kassel geflogen.

Der Hund der Frau, ein brauner, ungefähr kniehoher Mischling, der auf den Namen Floh hört und sich im Beiwagen befand, ist bei dem Unfall entlaufen und bisher nicht wieder aufgetaucht. Das Tier hatte zum Zeitpunkt des Unfalls ein Halstuch umgebunden. Wie die Polizei in Homberg am Sonntag erklärte, hätten sich einige Zeugen gemeldet, die den Hund gesehen haben wollen. Demnach halte er sich im Bereich zwischen dem Malsfelder Ortsteil Ostheim und dem Homberger Stadtteil Hombergshausen auf. 

Den Schaden am Gespann bezifferte die Polizei mit insgesamt 5000 Euro.

Falls jemand den Hund sieht oder Hinweise auf seinen Verbleib hat: Bitte bei der Polizei in Homberg unter der Telefonnummer 05681/7740 melden.

Rubriklistenbild: © pixabay.com

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.