Zahl der Chöre im Bereich Schwalmpforte nimmt weiter ab

Die Sorgen der Sänger

Ausgezeichnete Sänger: Irmgard Müller (60 Jahre Mitgliedschaft), Marlene Schneider (40), Alfred Ryba (40), Heidemarie Mardorf (40), Helmut Hause (Vorstand), Alfons Langer (40), Horst Rommel (Kreisvorsitzender), Ursula Langer (40), Günter Gössel (50), Hans Möller (25) und Karl-Heinz Rehm (Vorstand). Foto: zgt

Kleinenglis. Sorgen um den Fortbestand des Sängerkreises Schwalmpforte klangen bei der Herbsttagung des Verbandes an, die im Dorfgemeinschaftshaus Kleinenglis stattfand. Das Interesse am Chorgesang nehme ab, erklärte Kreisvorsitzender Horst Rommel. So sängen der Gemischte Chor sowie die Chorgemeinschaft Arnsbach/Kleinenglis nicht mehr. Damit seien nur noch 14 Chöre in 18 Vereine aktiv.

In Zimmersrode werde nur noch jede zweite Woche geprobt, es fänden aber keine Auftritte mehr statt. Er habe aber die Hoffnung für die Wiederaufnahme eines normalen Chorbetriebs nicht aufgegeben, sagte Rommel. Um dieser negativen Entwicklung entgegenzuwirken, regte er die Bildung von Chorgemeinschaften an. „Tut euch zusammen“, appellierte er an die Vereine. Man müsse im Interesse des Chorgesanges vom Kirchturmdenken wegkommen.

Das erste Halbjahr 2014 sei ereignisreich gewesen, berichtete der Kreisvorsitzende. Unter anderem wurde das 175-jährige Bestehen des Mitteldeutschen Sängerbundes gefeiert. Der Sängerkreis Schwalmpforte hatte dazu einen Tag des Chores organisiert.

Folgende Termine für die kommenden Monate stehen bereits fest: Für den 14. Dezember 2014 lädt die Chorgemeinschaft Großenenglis zu einem Weihnachtskonzert ein. Der Kreissängertag 2015 wird am 9. März in Borken vom Männergesangverein Harmonie ausgerichtet. Für die Herbsttagung am 8. November 2015 wird noch ein Ausrichter gesucht. Horst Rommel und seine Vorstandskollegen Helmut Hause und Karl-Heinz Rehm zeichneten verdiente Sänger aus.

Ehrungen

Seit 60 Jahre singt Irmgard Müller im Gesangverein Großenenglis, Günter Gössel hält seit 50 Jahren dem MGV Densberg die Treue. 40 Jahre Mitgliedschaft: Ursula Lange, Alfons Lange, Heidemarie Mardorf, Marlene Schneider (alle Gesangverein Harmonie Borken) und Alfred Ryba (MGV Borken). 25 Jahre: Hans Möller (MGV Densberg). (zgt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.