Open-Air-Arena mit Musik und Comedy - Fünf Gründe zur Freude

Happy End in Homberg

+
Freiheit und Isolation: Mit der Open-Air-Arena bietet Homberg derzeit ein abwechslungsreiches kulturelles Programm. Unter anderem treten Phil Schaller (links) sowie Stefan Mross (rechts) auf.

Homberg – Autokino, Drive-in-Konzerte mit Kabarett und Musik. Krisen kennen nur wenige Gewinner. Mehr als 100 Jahre nach seinem Entstehen erlebt aber das Autokino gerade eine Renaissance. Und: Homberg entwickelt sich in der Coronakrise zum Kulturhotspot des Schwalm-Eder-Kreises. Vor allem am langen Pfingstwochenende ist auf der Bühne an der Ostpreußenkaserne viel los. Fünf Gründe, warum wir uns darüber freuen.

1.Das Ende des Entzugs:Kulturell ist seit Mitte März so gut wie nichts mehr los in der Region. Konzerte wurden abgesagt oder ins nächste Jahr verlegt, Kinos und Theater durften nicht öffnen. Mit den Autokino-Terminen war es endlich vorbei mit dem Kultur-Entzug. In Homberg setzt man mit den Konzerten noch einen drauf: Endlich wieder Livemusik auf der Bühne. Dass man nicht vor den Stars stehen und ihnen zujubeln kann, ist da locker zu verschmerzen.

2.Die Mischung machts:

Abwechslungsreicher geht es kaum: Phil Schaller aus Unshausen, der gerade noch Millionen Menschen mit seinem Auftritt bei „The Voice Kids“ (Sat1) begeisterte und bis ins Finale kam, sowie Dirk Schaller, der mit der Reiner-Irrsinn-Show für gute Laune sorgt, traten gemeinsam in der Open-Air-Arena auf. Für die härteren Klänge sorgte der Metalsound, den die Macher von Rock am Stück nach Homberg brachten. An diesem Wochenende kommt nun mit Stefan Mross und Anna-Carina Woitschack das Schlager-Traumpaar nach Homberg und hat nicht weniger als sein neues Album „Stark wie Zwei“ dabei. Das wird am Freitag erst veröffentlicht. Der Auftritt des Paares am Samstag, 15.30 Uhr, ist somit für Schlagerfans ein absoluter Höhepunkt.

Abends geht es dann ein paar Takte schneller zu: Die „90er Autodisko mit DJ Chilly-T“ beginnt um 22 Uhr. Nachdem die 90er-Party in der Stadthalle wegen der Coronakrise abgesagt werden musste, braucht man also auf die Hits aus dem musikalisch schrillen Jahrzehnt nicht verzichten – abtanzen dazu geht aber maximal im Sitztanz-Modus im Auto. Aber auch das kann Spaß machen. Zünftig geht es beim Konzert der Dorfrocker am Sonntag, 20.30 Uhr zu. Dafür sorgen, dass das Publikum Spaß hat, will Ausbilder Schmidt. Der Comedian tritt am Pfingstmontag, 1. Juni, um 20 Uhr mit seinem Programm „Die Lusche im Mann“ auf.

3.Die Vorfreude ist groß:

Besondere Umstände verlangen gerade von Veranstaltern und Künstlern derzeit Flexibilität und Kreativität. Die Organisatoren der Open-Air-Arena, Joachim Walther vom Fritzlarer Kino Cine-Royal, Dirk Schaller und das Team von Homberg Events sowie das Stadtmarketing Hombergs haben davon offenbar jede Menge. Das zeigt der Blick aufs Programm: Kay Ray kommt mit seiner provokanten „Late Night Comedy Show“ (ab 16 Jahren) am 5. Juni vorbei und Songpoet Andi Weiss präsentiert sein Album „Gib alles, nur nicht auf!“ am 27. Juni.

Da der erste Auftritt vom kleinen und großen Schaller – Phil Schaller und Dirk Schaller mit der Reiner-Irrsinn-Show – so gut ankam, gibt es am 14. Juni eine Neuauflage.

4.Der Autoschmuck:Nicht nur die Veranstalter, auch die Fans lassen sich immer neue Dinge einfallen, um die Auftritte und ihre Stars zu feiern: Der Fahrzeug-innenraum wird mit Lichterketten geschmückt und Poster werden an die Heckscheiben geklebt. Und wer denkt, dass man im Auto ausschließlich Schlabber-Outfit trägt, irrt sich gewaltig. Denn auch dabei zeigen sich viele Zuschauer kreativ – Leuchthüte und Fanshirts – es ist schließlich ein Konzertbesuch und kein Sofaabend.

5.Das Versprechen:Wer mit all den Konzerten und Comedians nichts anfangen kann, der hat trotzdem die Chance, etwas kulturelle Atmosphäre zu genießen. Denn auch das Autokino-Programm hat noch viel mehr als Musikfilme über Udo Lindenberg und Queen zu bieten – auch für Kinder gibt es eine Auswahl. Und auch, wenn das Erlebnis im geschlossenen Auto nicht unbedingt als gemeinschaftliches Event zu bezeichnen ist, so hat es doch etwas davon und ist zugleich ein Versprechen – auf ein Happy End.

cine-royal.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.