Schauspieler Hans Peter Korff liest in Treysa.

Von Tieren und von Menschen

Zu Gast in der Treysaer Stadtkirche: Hans Peter Korff liest tierische Texte. Foto: privat/nh

Schwalmstadt. Eine szenische Lesung mit Hans Peter Korff und seiner Ehefrau Christiane Leuchtmann steht am Freitag, 22. Januar, in der evangelischen Stadtkirche Treysa auf dem Programm.

Der Schauspieler liest ab 20 Uhr aus seinem Programm „Tierisch Menschlich“ Texte über des Menschen Freud und Leid von großen deutschen Literaten. Texte von Heine, Tucholsky, Erhard und Morgenstern sowie Ringelnatz und Erich Kästner sind unter anderem mit dabei. „Eines ist dabei garantiert: Wortgewalt und Wortwitz in allerbester Kombination mit großartiger mimischer Kunst“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Erstmals große Popularität erlangte Hans Peter Korff in den siebziger Jahren als kauzig-schusseliger Briefträger Heini in der Kinderfernsehserie „Neues aus Uhlenbusch“. Dem erwachsenen Publikum ist Korff bekannt als Siggi Drombusch in der ZDF-Familienserie „Diese Drombuschs“. Sein komödiantisches Talent konnte er neben Loriot und Evelyn Hamann in „Pappa ante portas“ als „Milchsemmel“ Hellmuth an der Seite seiner Film-Ehefrau Hedwig brillant unter Beweis stellen.

Seine Frau Christiane Leuchtmann war bereits an den Münchner Kammerspielen, dem Berliner Schillertheater, den Hamburger Kammerspielen sowie dem St. Pauli Theater engagiert. „Zusammen entzücken die Beiden mit ihren geistreichen literarischen Interpretationen“, versprechen die Veranstalter.

Das werde besonders deutlich, wenn Sprache und Körperhaltung die Emotionen und Gedanken der Literaten lebendig machen. Durch Stimmtechnik und Gesichtsausdruck ließen sie naive Jungfrauen ebenso wie mächtige Löwen, boshafte Katzen und eitle Fliegen entstehen. (jkö) Karten für 22,80 Euro im Vorverkauf in der HNA-Geschäftsstelle und im Reisecenter Felgenhauser in Treysa sowie unter Tel. 04 21/35 36 37.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.