1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fritzlar-Homberg

Tödlicher Unfall auf A7: Lkw-Fahrer stirbt noch an der Unfallstelle

Erstellt:

Von: Florian Dörr

Kommentare

Auf der A7 kommt es zu einem tödlichen Unfall. Die Strecke ist lange vollgesperrt: Zwei verkeilte Lkw müssen geborgen werden. Inzwischen hat sich der Stau aufgelöst.

Update vom Dienstag, 11. Oktober, 15.54 Uhr: Die Bergungsarbeiten nach dem tödlichen Unfall auf der A7 zwischen Kassel und Homberg/Efze sind beendet. Der Stau, der sich zwischenzeitlich auf fünf Kilometer Länge ausgeweitet hatte, hat sich aufgelöst. Alle Fahrbahnen sind wieder frei.

Update vom Dienstag, 11. Oktober, 10.52 Uhr: Nach dem tödlichen Unfall auf der A7 bei Homberg/Efze dauern die Bergungsarbeiten an. Hier waren in Fahrtrichtung Kassel zwei Lkw kollidiert, ein Lasterfahrer kam dabei ums Leben.

Zwar ist die Vollsperrung der A7 inzwischen aufgehoben, allerdings steht aktuell (Stand: 10.54 Uhr) nur der linke Fahrstreifen zur Verfügung. Der Verkehr staut sich entsprechend weiterhin - derzeit auf rund fünf Kilometern Länge.

In der Nacht kam es zu einem tödlichen Unfall auf der A7. Zwei Lkw kollidierten.
In der Nacht kam es zu einem tödlichen Unfall auf der A7. Zwei Lkw kollidierten. © TVnews-Hessen

Tödlicher Unfall: A7 bei Homberg/Efze gesperrt - Langer Stau in Richtung Kassel

Erstmeldung vom Dienstag, 11. Oktober, 6.54 Uhr: Tragischer Unfall in der Nacht zum Dienstag (11. Oktober) auf der A7 bei Homberg/Efze: Nach bisherigen Informationen sind hier in der Nacht zwei Lkw kollidiert. Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal berichten, ereignete sich der Unfall gegen 23.40 Uhr. Der Grund, warum ein Laster an einem Steigungsstück auf den deutlich langsamer fahrenden anderen aufgefahren war, ist aktuell noch unklar. Der Fahrer des aufgefahrenen Lkw - ein 51-Jähriger aus Norddeutschland - verstarb noch an der Unfallstelle. Der andere Fahrer - ein aus dem Landkreis Vechta stammender 31-Jähriger - blieb unverletzt.

Am Dienstag bleibt die A7 bei Homberg/Efze in Richtung Kassel zunächst weiterhin vollgesperrt.

Unfall auf A7 zwischen Homberg/Efze und Kassel: Sperrung wohl bis in den Vormittag

Der Verkehr staut sich nach Angaben des HR aktuell (Stand: 6.46 Uhr) auf rund neun Kilometern. Und: Die Behinderungen werden wohl noch eine Weile bestehen bleiben, denn die Bergungsarbeiten der verkeilten Lkw dauern voraussichtlich bis in den Vormittag. Sie gestalten sich aufwendig, unter anderem müssen Kranfahrzeuge eingesetzt werden. (fd)

Erst vor wenigen Tagen kam es zu einem tödlichen Unfall auf der A7, damals zwischen Bad Hersfeld und Homberg/Efze.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion