Neuer Vermieter der Agentur für Arbeit

Weg für Umbau frei: KBG erhält Zuschlag für neuen Standort in Homberg

Neuer Standort: Hier soll ab Januar 2016 die Agentur für Arbeit einziehen.

Homberg. Jetzt ist es amtlich: Die Kraftstrom-Bezugsgenossenschaft Homberg (KBG) wird der neue Vermieter der Agentur für Arbeit in der Kreisstadt.

Dafür wird die KBG das ehemalige Landratsamt in Homberg zu Büroräumen umbauen lassen. „Die KBG hat den Zuschlag bekommen“, sagt Reiner Weppler, von der Agentur für Arbeit in Kassel am Freitag auf HNA-Anfrage.

„Wir haben die Grundsatzentscheidung getroffen, der Personalrat muss aber noch zustimmen“, erklärt er. Danach wolle man mit dem Vermieter - der KBG - einen Vertrag schließen. Ausschlaggebend dafür, dass die Wahl auf die KBG gefallen sei, sei der innenstadtnahe Standort. Das Gebäude liege direkt am Busbahnhof. „So sind wir auf dem einfachsten Weg zu erreichen“, betont Weppler. Darauf habe man bei der Auswahl großen Wert gelegt.

Sehr zufrieden mit der Entscheidung zeigte sich auch Wolfgang Imberger, Geschäftsführer der KBG. Nun liege ein sehr sportliches Programm vor der KBG und ihrem Architekten Christian Gerlach auch Fritzlar. Denn schon Ende nächsten Jahres muss die Arbeitsagentur ihren jetzigen Standort im ehemaligen Krankenhaus verlassen. „Wir wollen, dass in Homberg etwas vorangeht“, hatte Imberger bereits vor ein paar Tagen gesagt.

„Wir benötigen die neuen Räume zum 1. Januar 2016“, sagt Weppler. Insgesamt werden dann 36 Mitarbeiter der Arbeitsagentur in Homberg tätig sein. Dabei handelt es sich um das Team aus Homberg und deren elf Kollegen aus Fritzlar (wir berichteten).

Für einen Euro kauft die KBG das Gebäude von der Stadt Homberg. Es sei eine Chance für eine Innenstadtvitalisierung, die nicht zulasten der Stadt gehe. „Das wird eine gute Sache für Homberg“, sagt Bürgermeister Dr. Nico Ritz.

Und weiter: „Es ist schön, dass das geklappt hat.“ Nun müsse man daran arbeiten, für die bisherigen Nutzer des Gebäudes, die Musikschule, den MSC und die Burgberggemeinde eine Lösung zu finden. „Ich bin mir absolut sicher, dass uns das gelingen wird“, so Ritz.

Von Maja Yüce

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.