1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fritzlar-Homberg

Auto überschlägt sich auf regennasser Fahrbahn mehrfach

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Schwerer Unfall in Nordhessen: Ein Auto gerät ins Schleudern und überschlägt sich. Der Fahrer wird ins Krankenhaus nach Fritzlar gebracht.

Fritzlar – Nicht angepasste Geschwindigkeit war am Mittwochabend (14. September) vermutlich die Ursache für einen Alleinunfall zwischen Fritzlar-Lohne (Schwalm-Eder-Kreis) und Züschen. Dabei zog sich eine Person glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu.

Ein 40-jähriger Mann aus Naumburg befuhr die L 3218 aus Richtung Lohne kommend in Richtung Züschen, als sein Fahrzeug Ausgangs einer Rechtskurve auf regennasser Fahrbahn plötzlich ins Schleudern geriet.

Das Auto landet schließlich im Graben.
Das Auto landet schließlich im Graben. © Mark Pudenz

Unfall bei Fritzlar-Lohne: Bei Überschlag leichte Verletzungen erlitten

Nach Information der Polizei Fritzlar rutschte das Fahrzeug nach rechts in den Straßengraben und überschlug sich mehrfach, bevor es im Straßengraben auf der Fahrerseite liegend zum Stillstand kam. Mit leichten Verletzungen konnte der Mann sein Fahrzeug verlassen und nach seiner Erstversorgung durch den Rettungsdienst in das Krankenhaus nach Fritzlar transportiert.

Ein Auto überschlägt sich bei einem Unfall mehrfach.
Ein Auto überschlägt sich bei einem Unfall mehrfach. © Mark Pudenz

Während der Rettungsarbeiten kam es auf der L 3218 im Bereich der Einsatzstelle zu mäßigen Verkehrsbehinderungen. Im Einsatz waren ein Rettungswagen, ein Notarzt sowie die Polizei Fritzlar. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden in Höhe von 3.000 Euro. (mpu)

Auch im Juni überschlug sich bei einem Unfall in Fritzlar ein Auto. Anders als im aktuellen Fall vermuteten die Ermittler damals allerdings nicht die widrigen Straßenbedingungen als Ursache, sondern den Zustand des Fahrers. Dieser soll unter Alkoholeinfluss gestanden haben.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion