Feier zum Jubiläum 

Volkshochschule ist 100 Jahre alt: Kurse weiterhin stark gefragt 

Kaum eine andere Institution im Schwalm-Eder-Kreis wird von so vielen Menschen genutzt, wie die Volkshochschule – und das seit inzwischen 100 Jahren.

Das soll am Freitag, 20. September, gefeiert werden. Die VHS ist erster Ansprechpartner in Sachen Weiterbildung, sie ist ein Ort, an dem sich Menschen begegnen, um miteinander und voneinander zu lernen 

„Volkshochschulen sind vor Ort die erste Adresse in Sachen Weiterbildung“, schreibt Landrat Winfried Becker auf der Homepage der VHS. Weiterbildung leiste einen wichtigen Beitrag zu mehr Chancengerechtigkeit und Teilhabe. Das spiegelt sich auch in den Zahlen wider, die VHS-Leiter Franz Drescher nennen kann: Zwischen 8000 und 12.000 Menschen besuchen jedes Jahr die Kurse an der Volkshochschule des Landkreises. Bis zu 600 Kurse werden in jedem Semester angeboten, etwa 250 bis 300 Kursleiter arbeiten auf Honorarbasis für die VHS.

Das Bildungsangebot ist dabei breit aufgelegt – von Kursen in Englisch und berufsbezogenen Deutsch über Gebärdensprache und Computerkurse bis hin zu Besonderheiten wie Metalza (Power-Fitness mit Kampfsportelementen) und Porzellanmalerei. Die Volkshochschule sei der Spiegel der Gesellschaft. An den Programmen sei der Wandel ablesbar. „Das Angebot der Volkshochschule ist immer an der gesellschaftlichen Entwicklung orientiert“, berichtet der VHS-Leiter. Ging es in den 1970er-Jahren noch viel um Vereins- und Frauenarbeit, wurde in den 1980er- und 1990er-Jahren speziell die EDV-Ausbildung thematisiert. Heute liege das Augenmerk hauptsächlich auf der Unterstützung von Flüchtlingen. „Integrationskurse sind derzeit das Thema“, sagt Drescher. Auch politische Bildung werde immer gefragter.

Eines habe sich in 100 Jahren aber nie verändert: „Die Volkshochschule war immer ein Angebot für die Masse“, sagt Drescher. Ziel war und ist es, die zu unterstützen, die selbst wenig haben. Dass das klappt, mache auch die konstant hohe Nachfrage an Kursen deutlich – und es gebe viele Menschen im Landkreis, die ihr Können als Kursleiter gerne teilen möchten, sagt Drescher. „Das ist doch genial.“ 

Lange Nacht der Volkshochschulen

Bei der „Langen Nacht der Volkshochschulen“ gibt es am Freitag, 20. September, ab 18 Uhr kostenlose Angebote zum Anschauen und Mitmachen, bei der VHS, Parkstraße 6 in Homberg. Für Sonntag, 22. September, ist ein Konzert zum Thema Urknall und Sternenstaub mit Clemens Bittlinger und Prof. Andreas Buckert geplant. Los gehts um 20 Uhr bei der VHS Schwalmstadt. Anmeldung unter Tel. 05681/775 775 oder vhs-schwalm-eder.de. Karten auch an der Abendkasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.